MotoGP-Team © Eurosport
Neues Personal

Eurosport holt "ran"-Mann für MotoGP an Bord

von Alexander Krei
08.03.2016 - 09:53 Uhr

Tools

Social Networks

 

Mit Beginn der neuen MotoGP-Saison stellt Eurosport sein Team neu auf. Mit dabei ist fortan Jan Stecker, der zuletzt bei ProSieben Maxx für die NFL im Einsatz war. Der bisherige Moderator Alex Hofmann hat nach nur einem Jahr den Sender gewechselt.

Wenn die MotoGP in wenigen Tagen in die neue Saison starten wird, müssen sich Fans in Deutschland auf personelle Veränderungen einstellen. Das neue Gespann vor der Kamera bilden fortan Experte Ralf Waldmann und Moderator Jan Stecker, der zuletzt für ProSieben Maxx zum NFL-Team gehörte und auch in Zukunft an Bord bleiben wird, wie der Sender am Dienstag auf DWDL.de-Nachfrage bestätigte. Alex Hofmann, der im vergangenen Jahr für Eurosport die MotoGP-Rennen moderierte und davor schon für Sport1 im Einsatz war, gehört nicht mehr zur Eurosport-Mannschaft, nachdem es hinter den Kulissen offenkundig zu Unstimmigkeiten gekommen war.

"Entgegen mündlicher Zusagen" habe er feststellen müssen, "dass es für mich an der Live-Kamera technische und personelle Rückschritte geben wird", schrieb er kürzlich auf seiner Internet-Seite. "Als Rennfahrer im Herzen ist für mich bereits Stillstand ein Rückschritt. Qualität steht für mich immer vor der Quantität und wie auf der Rennstrecke versuche ich auch als Experte immer besser zu werden. Dazu will ich den Spaß am schönsten Job der Welt behalten." Hofmann wird allerdings auch weiterhin an der Rennstrecke zu sehen sein - in Zukunft allerdings ausschließlich in Österreich, wo Servus TV kürzlich die Rechte der Rennserie erworben hatte.

"Die Eurosport-Zuschauer können sich in der kommenden MotoGP-Saison auf ein erfahrenes On-Air-Team mit Kult-Potential freuen", zeigte sich Werner Starz, Director Product Development Eurosport bei Discovery Communications Deutschland, überzeugt. "Ralf Waldmann ist nach wie vor einer der erfolgreichsten Motorrad-Rennfahrer und ein Sympathieträger für den Motorradsport. Er brennt ebenso für die MotoGP wie Jan Stecker, ein absoluter Profi vor der Kamera und ausgewiesener Motorsport-Fachmann." Am Kommentatoren-Platz wird indes ein Trio im Einsatz sein: Harry Weber kommentiert die Moto3-Rennen, bei der Moto2- und MotoGP-Klasse ist Kommentator Johannes Orasche im Einsatz. Als Experte wird Stefan Nebel in allen drei Klassen als Co-Kommentator unterstützen und zudem die Streckenvorstellungen übernehmen.

Wie schon im vergangenen Jahr wird Eurosport auch weiterhin nicht alle Rennen im Free-TV ausstrahlen. Insgesamt werden neun Rennen im frei-empfangbaren Eurosport 1 zu sehen sein, darunter der Saisonauftakt in Katar sowie der Große Preis von Deutschland am Sachsenring und das Saisonfinale in Valencia. Die übrigen neun Rennen werden bei Eurosport 2 übertragen. Die Zusatzkanäle, die via Eurosport360 bei Sky empfangbar sind, stehen zudem den Abonnenten des Eurosport Players zur Verfügung.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Die Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Media-Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die TV-News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: