Bertelsmann Zentrale © Bertelsmann
Starke Geschäftszahlen

Bertelsmann: Viel mehr Gewinn und neue Struktur

von Uwe Mantel
22.03.2016 - 10:58 Uhr

Tools

Social Networks

 

Bertelsmann konnte sein Konzernergebnis beinahe verdoppeln und machte so viel Gewinn wie seit 2006 nicht mehr, der Umsatz lag so hoch wie seit 2007 nicht. Nun gibt sich der Konzern eine neue Struktur mit acht statt fünf Unternehmensbereichen.

Bertelsmann kann auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurückblicken. Der Umsatz fortgeführter Aktivitäten stieg im Vergleich zum Vorjahr leicht um 2,8 Prozent auf 17,1 Milliarden Euro und damit den höchsten Wert seit 2007. Geholfen haben der Ausbau der Digitalgeschäfte bei RTL Group und Gruner + Jahr, auch das klassische TV-Geschäft entwickelte sich bekanntlich gut, ebenso wie die Bereiche Finanzdiensleistungen, BMG und Bildung. Der operative Gewinn (Operating EBITDA) stieg um 4,7 Prozent auf 2,49 Milliarden Euro. Vor allem aber blieb Bertelsmann unterm Strich ein viel höherer Gewinn: Um mehr als 90 Prozent stieg das Konzernergebnis auf 1,1 Milliarden Euro. Mehr war es zuletzt 2006. Bereinigt um außerordentliche Ergebnisse aus Beteiligungsverkäufen war es sogar ein neuer Rekord.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann: "2015 war ein sehr gutes Jahr für Bertelsmann. Das erste Mal seit acht Jahren liegt unser Umsatz wieder bei über 17 Milliarden Euro, und beim Operating EBITDA haben wir einen der besten Werte der Bertelsmann-Geschichte erreicht. Lässt man Ergebnisse aus Beteiligungsverkäufen außer Acht, hat Bertelsmann zudem nie zuvor ein so hohes Konzernergebnis erzielt wie 2015. Seit 2012 treiben wir konsequent die Transformation von Bertelsmann voran - unter anderem durch Investitionen von insgesamt mehr als drei Milliarden Euro in Digital- und Wachstumsgeschäfte."

Den Löwenanteil des Gewinns steuert weiterhin die RTL Group bei: Mit 1,36 Milliarden Euro war es mehr als die Hälfte des gesamten Operating EBITDA. Während auch Penguin Random Hause seinen operativen Gewinn deutlich von 452 auf 557 Millionen Euro steigern konnte, war das Operating EBITDA bei Gruner + Jahr von 166 auf 128 Millionen Euro ebenso rückläufig wie bei Be Printers. (47 stattt 64 Millionen Euro). Auf gutem Weg sieht man sich bei Bertelsmann in Wachstumsbereichen wie dem Digitalen sowie dem Bildungsgeschäft. Zudem hat Bertelsmann verstärkt in Ländern wie China, Brasilien und Indien investiert. Der Umsatzbeitrag "besonders wachstumsstarker Geschäfte" liegt inzwischen bei 28 Prozent, der Anteil strukturell rückläufiger Geschäfte hingegen nur noch bei fünf Prozent.

Die gestiegene Bedeutung dieser wachstumsstarken Geschäfte spiegelt sich
in einer neuen Konzernstruktur mit acht statt bisher fünf eigenständigen Unternehmensbereichen wider: Die RTL Group, Penguin Random House, Gruner + Jahr sowie BMG formen das Mediengeschäft des Konzerns. Dienstleistungen bieten Arvato sowie die Bertelsmann Printing Group. Die Bertelsmann Education Group umfasst die Geschäfte im dritten Segment Bildung. In der neuen Division Bertelsmann Investments werden die mehr als 100 Start-Up-Beteiligungen der
Plattformen Bertelsmann Asia Investments (BAI), Bertelsmann Brazil Investments (BBI), Bertelsmann India Investments (BII) sowie Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) gebündelt. Die Halbjahreszahlen 2016 werden erstmals nach dieser neuen Struktur ausgewiesen.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues aus der Welt der Vermarkter und Agenturen - präsentiert von RTL II zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: