Der DWDL-Podcast

Seriendialoge (7): "Dexter", der mordende Ermittler

von Ulrike Klode
29.01.2016 - 16:34 Uhr

Tools

Social Networks

 

Was hat die Serie "Dexter", was andere Thriller nicht haben? Für Tom Westerholt, Kino- und Serienexperte von 1Live und DRadio Wissen, gehört sie zu den faszinierendsten Serien. Ulrike Klode versucht zu ergründen, warum er die Geschichte des Psychopathen so fesselnd findet.

Seriendialoge
© Showtime/flickr:gothopotam

Kann man Empathie für einen Serienkiller empfinden? Klar, sagt Tom Westerholt: Wenn es sich um Dexter Morgan handelt, kommt man gar nicht drumherum. Die Hauptfigur der Serie "Dexter" ist Forensiker bei der Polizei, Spezialgebiet Blut. Die Besonderheit: Dexter bringt in seiner Freizeit Menschen um. Die Thrillerserie lief von 2006 bis 2013 auf dem US-Pay-Sender Showtime und war ein sehr großer Erfolg. Selbst das Finale von "Dexter" ist legendär - kaum ein Serienende hat die Zuschauer so enttäuscht wie dieses. Ein Gespräch über sympathische Mörder, ziemlich viel Blut, das richtige Casting - und warum es so schwer ist, eine Serie ohne Enttäuschung zu Ende zu bringen.

Klicken Sie auf folgenden Audioplayer, um die Podcast-Folge zu hören:  

Unser Gast diesmal: Tom Westerholt

Tom Westerholt ist Kino- und Serienspezialist: Er ist seit Jahren der Kinoexperte beim WDR-Radiosender 1Live, führt Interviews mit Schauspielern und Regisseuren und hat bei DRadio Wissen mit "Eine Stunde Film" dienstagabends eine eigene Kino- und Seriensendung. Für unser Gespräch über "Dexter" haben wir uns in Berlin getroffen, wo er gerade aus einer Filmpreview am Kudamm kam. 
Tom Westerholt auf Twitter: @Kinomann_Tom 

Seriendialoge Ulrike Klode Tom Westerholt
© Tom Westerholt

Für das Foto haben wir uns in Toms kleines Studio gezwängt, das Gespräch haben wir aber ein paar Schritte weiter am Esstisch in seiner Wohnung in Berlin geführt.

Bester Einstieg in "Dexter" für bisherige Nicht-Gucker:

Tom Westerholt empfiehlt, dass man auf jeden Fall die ersten fünf Staffeln gucken sollte. Staffel sechs  - die mit Colin Hanks als Gegenspieler - ist seiner Meinung nach richtig schwach, aber wer dann "Dexter" verfallen sei, könne sowieso nicht anders, als bis zum bitteren Ende durchzuhalten. Und wird sich dann wohl unvermeidlich über das Finale ärgern. 
"Dexter" läuft derzeit bei Tele5 (dritte Staffel, auch in der Tele5-Mediathek) und beim Pay-Sender AXN (achte Staffel). Alle Staffeln gibt's bei den Streamingdiensten Amazon Video (Prime), iTunes, Netflix, Watchever (Flatrate). Und auf DVD.

Vertiefende Informationen zur Serie:

Wikipedia-Eintrag zu "Dexter"

IMDb-Eintrag zu "Dexter"

- Wie schwer sich Zuschauer gerade bei sehr erfolgreichen Serien mit den letzten Folgen tun, hat ein Reddit-User ausgewertet: "This chart shows how hard it is to craft a satisfying TV series finale" 

Weitere Serientipps von Tom Westerholt:

- "Six Feet Under": Die fünfte Staffel ist seit Mitte Januar bei Sky Atlantic zu sehen. Alle fünf Staffeln gibt's bei den Streaminganbietern Amazon Video, iTunes und Maxdome. Gibt's auch auf DVD.

- "Daredevil": Nur bei Netflix.

- "Nip/Tuck": Alle sechs Staffeln sind bei den Streamingdiensten iTunes und Maxdome verfügbar. Gibt's auch auf DVD.

Die anderen im Podcast erwähnten Serien:

- "How I Met Your Mother": Läuft mehrmals in der Woche auf ProSieben. Alle Staffeln haben die Streamingdienste Amazon Video, iTunes, Netflix, Sky Online und Sky Go, Sony, Videoload, Xbox Video. Gibt's auf DVD.

- "24": Läuft derzeit auf keinem Sender. Alle neun Staffeln sind bei den Streaminganbietern Amazon Video, iTunes, Maxdome, Videoload und Xbox Video verfügbar. Gibt's auf DVD.

- "Mad Men": Ist derzeit auf keinem Sender zu sehen. Alle sieben Staffeln gibt's bei den Streaminganbietern Amazon Video, iTunes und Watchever, andere Streaminganbieter haben einzelne Staffeln. Auf DVD gibt's alle Staffeln.

- "Breaking Bad": Läuft derzeit auf keinem Sender. Alle fünf Staffeln gibt's bei den Streamingdiensten Amazon Video, iTunes, Maxdome, Netflix, Sony, Videoload, Wuaki und Xbox Video. Und auf DVD.

- "Friends": Ist derzeit auf dem Disney Channel und auf dem Pay-Sender TNT Serie zu sehen. Folgende Streaminganbieter haben alle zehn Staffeln: Amazon Video, iTunes, Maxdome, iTunes. Gibt's auf DVD.

- "House of Cards": Die bisherigen Staffeln werden ab 13. Februar beim Pay-Sender Sky Atlantic wiederholt, gibt's auch bei Sky Online und Sky Go. Alle Staffeln sind verfügbar bei Amazon Video, iTunes, Maxdome, Netflix, Sony, Videoload und Xbox Video. Gibt's auch auf DVD. Die vierte Staffel startet am 4. März in den USA bei Netflix, in Deutschland bei Sky.

Kommentare zum Artikel

Über die Seriendialoge

Alle reden über Serien und besonders oft über die brandneuen Produktionen. Wir betrachten das Thema einmal anders. In den "Seriendialogen" spricht Journalistin Ulrike Klode mit Menschen, die beruflich mit Serien zu tun haben, über die Werke, die sie persönlich besonders faszinierend finden. Ein Podcast mit zunächst vielleicht unerwarteten Serien und noch überraschenderen Begründungen, der tiefer eintaucht in die Serienkultur. Die dritte Staffel - immer freitags mit neuen Folgen.

Ulrike Klode bei Twitter: @FrauClodette