Alarm für Cobra 11 © RTL/Gordon Mühle
Sitcom-Misserfolge vergessen

"Cobra 11": Guter Start, aber klar hinter "The Voice"

von Alexander Krei
25.10.2013 - 08:54 Uhr

Tools

Social Networks

 

RTL hat donnerstags endlich wieder Grund zur Freude: Die neue Staffel von "Alarm für Cobra 11" ist in dieser Woche mit guten Quoten gestartet. Allerdings musste sich die Serie erwartungsgemäß klar gegenüber "The Voice" geschlagen geben.

Mit seinen neuen Sitcoms wurde RTL in den vergangenen Wochen bekanntlich nicht glücklich. Dementsprechend erleichtert wird man in Deutz sein, dass nun wieder "Alarm für Cobra 11" am Start ist. Zum Auftakt der neuen Staffel lief es am Donnerstag dann auch auf Anhieb deutlich besser als zuletzt: 2,03 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer verfolgten den zweistündigen Staffel-Start und sorgten für einen überzeugenden Marktanteil von 16,3 Prozent in der Zielgruppe. Damit startete der Dauerbrenner zwar etwas unter dem Niveau der Frühjahrs-Staffel, doch mit Blick auf all die zuletzt ausgestrahlten Serien-Flops können die Verantwortlichen damit voll und ganz zufrieden sein.

In der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen bewegte sich "Cobra 11" übrigens mit einem Marktanteil von 16,0 Prozent auf ganz ähnlicher Flughöhe. Den Tagessieg musste die Actionserie allerdings in beiden Gruppen erwartungsgemäß der Castingshow "The Voice of Germany" überlassen, die jedoch nach wie vor ein gutes Stück hinter den Vorjahreswerten zurückbleibt. Ein Erfolg ist das Format aber natürlich nach wie vor: Mit 2,89 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern betrug der Marktanteil am Donnerstagabend sehr gute 23,8 Prozent. Auch insgesamt gewann "The Voice" mit 4,16 Millionen Zuschauern übrigens das Duell gegen "Cobra 11", das von 3,93 Millionen gesehen wurde. An der ZDF-Krimireihe "Marie Brand" kam aber keines der beiden Formate vorbei.

Vom erfolgreichen Vorlauf durch "The Voice" konnte unterdessen das Promi-Magazin "red!" bei ProSieben so stark profitieren wie lange nicht: Der Marktanteil belief sich in der klassischen Zielgruppe auf hervorragende 21,4 Prozent - man muss schon bis Dezember 2011 zurückgehen, um einen besseren Wert zu finden. 2,36 Millionen Zuschauer blieben insgesamt dran. "red!" konnte die "The Voice"-Zuschauer somit deutlich besser bei der Stange halten als "Bezaubernde Cindy" in der vergangenen Woche in Sat.1. Dumm nur, dass die Sitcom "Are You There, Chelsea?" danach nur noch 10,1 Prozent verzeichnete und schließlich mit weiteren Folgen am späten Abend sogar in den einstelligen Bereich abstürzte.

Marktanteils-Trend: red! Stars, Lifestyle & More
red! Stars, Lifestyle & More

Aber auch für RTL wurde es am Donnerstag zwischenzeitlich einstellig: "Dr. House" kam um 22:15 Uhr nicht über 9,8 Prozent hinaus, steigerte sich mit einer weiteren Wiederholung aber zumindest auf solide 13,3 Prozent. Die Tagesmarktführerschaft musste RTL am Donnerstag übrigens ebenfalls ProSieben überlassen: Mit einem Marktanteil von 15,3 Prozent lag der Sender weit über sonstigen Normalwerten, während die Konkurrenz auf Köln nicht über 13,9 Prozent hinauskam.

Kommentare zum Artikel

TV-Quoten Top5

Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 23. Oktober 2014
The Voice of Germany 2,85 Mio. 25,4 %
Alarm für Cobra 11 … 1,60 Mio. 13,9 %
Gute Zeiten, Schlechte Z… 1,52 Mio. 16,5 %
Alarm für Cobra 11 … 1,43 Mio. 12,6 %
red! Stars, Lifestyle &a… 1,32 Mio. 17,6 %
Mehr Quoten in den Top 20 vom 23.10.:
   14-59-Jährige    14-49-Jährige    ab 3 Jahre  

Tagesmarktanteile