Super RTL © Super RTL
Paukenschlag auf dem Kindermarkt

Super RTL erstmals seit 16 Jahren nicht Marktführer

von Alexander Krei
01.02.2014 - 09:42 Uhr

Tools

Social Networks

 

Keine zwei Wochen auf Sendung, macht sich der Disney Channel schon bemerkbar - und vor allem Super RTL leidet unter der neuen Konkurrenz. Der Kölner Sender verlor seine Marktführerschaft bei den Kids erstmals seit fast 16 Jahren an den Kika.

Als Disney ankündigte, den Disney Channel ins frei-empfangare Fernsehen zu verlegen, geriet die Branche in Aufruhr. Und vor allem Super RTL musste sich etwas überlegen, schließlich hatten nicht zuletzt Disney-Produktionen einen großen Anteil an der jahrelangen Marktführerschaft unter den Kindersendern. Dass die Sorge der erfolgsverwöhnten Kölner nicht unbegründet war, zeigte bereits das erste Wochenende, an dem es dem Disney Channel zwischenzeitlich sogar bereits gelang, mit einem Tagesmarktanteil von 11,0 Prozent in der Kernzielgruppe der 3- bis 13-Jährigen mal eben an Nickelodeon vorbeizuziehen.

Mindestens genauso spannend ist nun der Blick auf die Monatsmarktanteile im Januar. Obwohl der Disney Channel gerade mal zwei Wochen im Free-TV sendet, reichte das, um die Machtverhältnisse auf dem Kindermarkt in ihren Grundfesten zu erschüttern. Erstmals seit Februar 1998 hieß der Marktführer im Kindermarkt nicht mehr Super RTL. Auch wenn die Marktführerschaft sicherlich nicht alles ist - schmerzhaft ist der Verlust der Spitzenposition für den Kölner Sender mit Sicherheit. Am Ende wurde es ein echtes Herzschlag-Finale. das der öffentlich-rechtliche Kika mit einem Vorsprung von 0,1 Prozentpunkten für sich entschied.

Der Kika verzeichnete in der Kernzielgruppe der 3- bis 13-Jährigen zwischen 6 und 20:15 Uhr im Schnitt einen Marktanteil von 21,2 Prozent und konnte sich trotz der neuen Konkurrenz im Vergleich zum Dezember um fast drei Prozentpunkte steigern. Auch Super RTL legte übrigens leicht zu, lag mit einem Marktanteil von 21,1 Prozent jedoch ganze dreieinhalb Prozentpunkte unter dem Januar-Wert des Vorjahres. Unterm Strich reichte das, um die fast 16 Jahre anhaltende Marktführerschaft zu verlieren. Nickelodeon verzeichnete zum Start ins neue Jahr einen Marktanteil von 11,2 Prozent und büßte damit gegenüber Dezember nur 0,2 Prozentpunkte ein.

Disney selbst will übrigens keinen Monatsmarktanteil für den Januar nennen, weil der Vergleich durch den Start in der zweiten Monatshälfte noch hinken würde. Erst im Februar wird daher ein Vergleich zwischen den vier großen Kindersendern möglich sein - und der könnte für weiteres Aufsehen sorgen. Nur so viel: Schon in der ersten Sendewoche brachte es der Disney Channel auf einen beachtlichen Marktanteil von 7,4 Prozent in der Kernzielgruppe - erfolgreicher ist noch kein Kindersender in Deutschland gestartet. Am Freitag lag der Kindersender bei 5,5 Prozent. Und auch in der Primetime schlug sich der Disney Channel mit im Schnitt 1,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen schon beachtlich. Vereinzelte Filmen brachten es dort schon auf mehr als 800.000 Zuschauer.

Dass der Start eines weiteren Players nicht zwangsläufig zu einer massiven Fragmentierung führen muss, zeigt übrigens der Blick auf den gesamten Kindermarkt. Kinder haben durch Disney im Januar nämlich wieder mehr Kinderfernsehen gesehen. Lag der Marktanteil der großen Kindersender in der ersten Hälfte des Monats zusammengerechnet bei 54,9 Prozent, so konnte dieser Wert in der zweiten Monatshälfte bei den 3- bis 13-jährigen Zuschauern auf 59,1 Prozent gesteigert werden. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr bewegte sich der Marktanteil der großen Kindersender zusammengerechnet meist um 55 Prozent. Zumindest in der zweiten Januar-Hälfte hat der Disney Channel also längst nicht nur der direkten Konkurrenz geschadet.

Man darf also gespannt sein, welche Auswirkungen der Disney Channel in den kommenden Wochen und Monaten haben wird. Blickt man auf die Zeitspanne zwischen 6 und 21 Uhr, also auf die Zeit, in der der Kika sendet, so war Super RTL letztlich dann doch noch knapp Marktführer. Mit 20,4 Prozent lag der Kölner Sender hier vor dem Kika, der auf 20,1 Prozent kam.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 27.08.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 27.08.2016
Mehr in der Zahlenzentrale