DSDS Jury 2016 © RTL/Stefan Gregorowius
Auch zweite Folge erfolgreich

"DSDS" stellt private Konkurrenz in den Schatten

von Uwe Mantel
07.01.2016 - 09:09 Uhr

Tools

Social Networks

 

Zwar kamen im Vergleich zum Auftakt Samstag insgesamt ein paar Zuschauer abhanden, in der Zielgruppe konnte "DSDS" das Quoten-Niveau aber halten. Die private Konkurrenz hatte dem wenig entgegenzusetzen.

Nachdem im Vorjahr nur eine einzige Folge von "DSDS" am Mittwochabend lief, wird in dieser Staffel zumindest wieder drei Wochen lang neben dem Samstag- auch am Mittwochabend nach einem neuen "Superstar" gesucht. Das dürfte dem Januar-Marktanteil von RTL helfen, denn "DSDS" konnte die starken Quoten vom Samstag auch unter der Woche wiederholen. So reichte es mit 2,72 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern diesmal für 22,8 Prozent Marktanteil. Am Samstag waren es zum Start 22,7 Prozent Marktanteil gewesen.

Da dürfte RTL es verschmerzen können, dass die Gesamtzuschauerzahl von knapp fünf auf 4,67 Millionen Zuschauer leicht gefallen ist. Profitiert hat vom starken Vorlauf im Anschluss "Stern TV": Das Magazin mit Steffen Hallaschka holte mit 16,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe den höchsten Wert seit Mai vergangenen Jahres. Insgesamt hatten 2,59 Millionen Zuschauer eingeschaltet.

Die private Konkurrenz hatte dem wenig entgegenzusetzen. Am besten schlug sich hier noch ProSieben, das mit "Planet der Affen: Prevolution" zumindest solide 11,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen holte, damit allerdings noch hinter dem ZDF-Film landete. "Attack the Block" blieb später am Abend dann zudem schon knapp im einstelligen Bereich hängen. Sat.1 musste sich mit dem Film "Für immer Liebe" mit nur 7,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe zufrieden geben.

kabel eins konnte weder mit "Verlockende Falle" (4,1 Prozent/14-49) noch mit "Basic Instinct" (3,9 Prozent/14-49) punkten. Kaum besser lief's für RTL II, wo "Babys! Das erste Jahr" bei 4,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hängen blieb, der "Jugendknast" anschließend bei 4,0 Prozent. Vox kann hingegen mit seinem Serienabend zufrieden sein. "Rizzoli & Isles" steigerte sich von zunächst 6,8 auf 7,4 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe und auch "Major Crimes" schlug sich anschließend mit 7,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ordentlich.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 28.05.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 28.05.2016
Mehr in der Zahlenzentrale