Ein starkes Team © ZDF/Katrin Knoke
Über acht Millionen Zuschauer

ZDF: "Starkes Team" sogar stärker als Schweiger

von Alexander Krei
10.01.2016 - 08:47 Uhr

Tools

Social Networks

 

Das ZDF hat sich mit seinem "Starken Team" im Krimi-Fernduell gegen den "Tatort" mit Til Schweiger durchsetzen. Über acht Millionen Zuschauer sahen die letzte Folge der Krimireihe, in der die gerade verstorbene Schauspielerin Maja Maranow mitwirkte.

Eigentlich hatte sich Maja Maranow nach 20 Jahren aus der erfolgreichen ZDF-Krimireihe "Ein starkes Team" zurückgezogen, um sich verstärkt Einzelfilmen zu widmen - nach dem überraschenden Tod der Schauspielerin stand ihre letzte Folge am Samstagabend nun allerdings unter besonders traurigen Vorzeichen. Dabei wollten ganz offensichtlich besonders viele Zuschauer Abschied nehmen: Mit 8,18 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 24,8 Prozent verzeichnete "Ein starkes Team" nicht nur neue Bestwerte, sondern konnte sogar Til Schweiger im Fernduell hinter sich lassen. Der hatte mit seinem "Tatort" am vorigen Wochenende deutlich weniger als acht Millionen Zuschauer erreicht.

Müßig zu erwähnen, dass das ZDF angesichts dieser fulminanten Quoten den Tagessieg am Samstag ziemlich mühelos einfahren konnte. Florian Silbereisen zeigte sich mit seinem "Fest der Besten" dennoch reichlich unbeeindruckt und war mit 5,64 Millionen Zuschauern und einem ebenfalls starken Marktanteil von 18,2 Prozent der stärkste Verfolger des ZDF-"Teams". Das wiederum konnte die in der vergangenen Woche gestarteten Miniserie "Morgen hör ich auf" mit Bastian Pastewka allerdings nicht weiter beflügeln: 4,19 Millionen Zuschauer blieben ab 21:45 Uhr noch dran - gegenüber der Auftakt-Folge kamen somit also 300.000 Zuschauer abhanden. Der Marktanteil lag mit 13,3 Prozent dennoch im grünen Bereich.

Bei den 14- bis 49-Jährigen verzeichnete "Morgen hör ich auf" noch 9,9 Prozent Marktanteil, nachdem am Samstag zuvor 10,2 Prozent erzielt worden waren. Auch hier präsentierte sich "Ein starkes Team" übrigens in Bestform: Mit 1,39 Millionen jungen Zuschauern und einem Marktanteil von 12,9 Prozent bewegte sich die Krimireihe auf Augenhöhe mit ProSieben und musste sich letztlich nur "Deutschland sucht den Superstar" geschlagen geben. Eine solide Rückkehr gab's derweil am Vorabend für "Sibel & Max": 3,43 Millionen Zuschauer verfolgten den Auftakt der zweiten Staffel, der damit 12,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum erzielte. Beim jungen Publikum wurden 6,5 Prozent gemessen.

Dass das ZDF die Tagesmarktführerschaft trotz des Krimi-Erfolgs in der Primetime dem Ersten überlassen musste, hatte übrigens zwei Gründe: So schlug sich Florian Silbereisen - wie schon erwähnt - sehr gut und zum Zweiten konnte sich der Sender den ganzen Tag über auf Wintersport verlassen. Zur Mittagszeit kam die Herren-Verfolgung im Biathlon auf 4,18 Millionen Zuschauer und einen fulminanten Marktanteil von 32,1 Prozent, ehe den Lauf der Damen später sogar 4,40 Millionen sehen wollten. Hier belief sich der Marktanteil auf ebenfalls hervorragende 27,2 Prozent.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2016
Mehr in der Zahlenzentrale