Circus HalliGalli © ProSieben/Claudius Pflug
Gute Quoten für ProSieben und RTL

"TBBT" verhilft "HalliGalli" zu starkem Comeback

von Uwe Mantel
02.02.2016 - 09:19 Uhr

Tools

Social Networks

 

"Circus HalliGalli" holte am Montag die beste Quote seit über zehn Monaten, auch das "Duell um die Geld" lief gut. Zum Start in den Abend lief erneut "The Big Bang Theory" prächtig. Doch auch RTL darf jubeln: "Undercover Boss" hielt auch ohne Dschungel die Topquote

Am Montag meldete sich "Circus Halligalli" mit erfreulichen Quoten aus der Winterpause zurück. Die Sendung, die diesmal schon sehr früh um 22:04 Uhr begann, kam in der Zielgruppe auf einen Marktanteil von 13,3 Prozent. Man muss bis in den März vergangenen Jahres zurückgehen, um einen besseren Wert zu finden. Die absolute Zuschauerzahl lag mit 1,3 Millionen sogar so hoch wie seit Ende 2014 nicht mehr. "Das Duell um die Geld" konnte den Marktanteil in der Zielgruppe zudem ab 23:10 Uhr mit 13,0 Prozent halten, die Zuschauerzahl ging angesichts der langen Sendezeit bis nach 1 Uhr nachts aber spürbar auf im Schnitt 730.000 zurück.

Schon der Start in den Abend war für ProSieben erneut sehr gut gelaufen: "The Big Bang Theory" bleibt weiter in der starken Form der letzten Wochen und erzielte mit einer neuen Folge um 20:15 Uhr wieder tolle 19,0 Prozent in der Zielgruppe. 2,83 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu. Danach ging's mit der Wiederholung alter Folgen ein Stück bergab, mit Werten zwischen 14,2 und 16,5 Prozent kann ProSieben aber freilich trotzdem ebenfalls zufrieden sein.

Glückliche Gesichter dürfte es mit Blick auf die Quoten vom Montagabend aber auch bei RTL geben. "Undercover Boss" konnte dort die hohen Quoten der vergangenen beiden Wochen nämlich auch ohne Unterstützung durch das Dschungelcamp halten, das mit seinen starken Quoten in der Regel auch aufs vorhergehende Programm ausstrahlt. "Undercover Boss" erzielte mit 20,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sogar noch einen minimal höheren Wert als in der vergangenen Woche und holte mit 2,43 Millionen Zuschauern aus dieser Altersgruppe zudem den Tagessieg. Insgesamt hatten 5,37 Millionen Zuschauer eingeschaltet. "WWM" hatten zuvor schon 5,92 Millionen Zuschauer verfolgt, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag mit 14,0 Prozent aber spürbar niedriger als bei "Undercover Boss". "Extra" hielt sich mit 16,9 Prozent Marktanteil später am Abend ebenso gut wie "30 Minuten Deutschland", das 16,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen erzielte.

Für Sat.1 war es hingegen ein Abend zum Vergessen. "Castle" kam ab 20:15 Uhr mit zwei neuen Folgen nicht über zunächst 6,6 und dann 8,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus. Und der Auftakt der vierten "Elementary"-Staffel passte sich im Anschluss mit 7,4 Prozent Marktanteil nahtlos in dieses schwache Bild ein.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 28.07.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 28.07.2016
Mehr in der Zahlenzentrale