Kitchen Impossible © Vox/Axel Kirchhof
"Kitchen Impossible" avanciert zum Hit

Mälzer-Show legt deutlich zu, kabel eins am Boden

von Uwe Mantel
15.02.2016 - 09:30 Uhr

Tools

Social Networks

 

Vox wird dafür belohnt, trotz der zunächst mauen Quoten an "Kitchen Impossible" geglaubt zu haben. In dieser Woche gab es neue Bestwerte. kabel eins ging mit seinem Blick auf "die spektakulärsten Kriminalfälle" hingegen völlig unter.

Als Vox 2014 kurz vor Weihnachten erstmals das Format "Kitchen Impossible" testete, waren die Quoten mit knapp unter 6 Prozent in der klassischen Zielgruppe ziemlich verhalten. Doch Vox glaubte an das Format, wiederholte die Folge im Frühjahr 2015 nochmal und erreichte nochmal ähnlich viele Zuschauer. Das war Grund genug, "Kitchen Impossible" in Serie zu schicken. In der vergangenen Woche lief es zum Auftakt der Staffel dann mit 7,2 Prozent Marktanteil schon ziemlich ordentlich, in dieser Woche sah es nun erstmals sogar richtig gut aus.

Dank 1,08 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern sicherte sich "Kitchen Impossible" am Sonntagabend einen Marktanteil von 9,0 Prozent in der klassischen Zielgruppe - für Vox zahlt sich der Glaube an das Format nun also tatsächlich aus. 1,68 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu, knapp eine viertel Million mehr als in der vergangenen Woche. Am Vorabend lief es schon für "Hot oder Schrott - Die Allestester" mit 9,1 Prozent und "Biete Rostlaube, suche Traumauto" mit 10,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erfreulich gut, im Anschluss an "Kitchen Impossible" holte "Prominent" noch starke 10,1 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe.

Eine böse Überraschung erlebt derzeit hingegen kabel eins. Nachdem die erste Staffel der "Spektakulärsten Kriminalfälle" im vergangenen Jahr noch starke Marktanteile von bis zu 7,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen einfahren konnte, kommt die neue Staffel derzeit überhaupt nicht in die Gänge. In der vergangenen Woche lag der Marktanteil schon nur bei 3,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, diesmal ging's sogar noch auf 2,9 Prozent bergab. Gerade mal 920.000 Zuschauer schalteten insgesamt ein. Angesichts dessen kam "Abenteuer Leben" im Anschluss mit 4,6 Prozent Marktanteil sogar noch mit einem blauen Auge davon.

Schwer tat sich am Sonntag auch RTL II mit "Game of Thrones" - zumindest zum Start in den Abend. Um 20:15 Uhr hatten 960.000 Zuschauer eingeschaltet, mehr als 4,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen waren damit nicht zu holen. Die zweite Folge steigerte sich dann immerhin schon leicht auf 5,2 Prozent Marktanteil. Und bei der dritten Folge des Abends reichte es dank der späteren Sendezeit und der um diese Uhrzeit schwächeren Gesamt-TV-Nutzung für gute 8,1 Prozent. 1,07 Millionen Zuschauer saßen ab 22:30 Uhr noch vor dem Fernseher. Angesichts dessen stellt sich aber trotzdem die Frage, ob die Serie auf dem 20:15 Uhr-Sendeplatz richtig aufgehoben ist.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.07.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.07.2016
Mehr in der Zahlenzentrale