Rosins Restaurants © kabel eins/Arne Weychardt
Mehr Zuschauer als "Ewige Helden"

Frank Rosin bringt kabel eins auf Anhieb Besserung

von Alexander Krei
09.03.2016 - 09:15 Uhr

Tools

Social Networks

 

kabel eins hat mit einer neuen Folge von "Rosins Restaurants" am Dienstagabend auf Anhieb kräftig steigende Quoten verzeichnen können und erreichte sogar ein paar Zuschauer mehr als Vox mit seinen "Ewigen Helden".

Angesichts der mageren Zuschauerzahlen, die kabel eins in den zurückliegenden Wochen am Dienstagabend mit seinen Eigenproduktionen verzeichnete, wird man der Rückkehr von Frank Rosin in Unterföhring besonders entgegengefiebert haben. Tatsächlich hat der Sternekoch auf Anhieb für einen spürbaren Aufschwung gesorgt: Mit 1,48 Millionen Zuschauern konnte er die Reichweite gegenüber der Vorwoche, als noch "Die härtesten Jobs der Welt" zu sehen war, mehr als verdoppeln. Der Marktanteil lag schon beim Gesamtpublikum bei überzeugenden 4,8 Prozent.

"Rosins Restaurants" lag damit sogar hauchdünn vor der Vox-Show "Ewige Helden", die diesmal von 1,44 Millionen Zuschauern gesehen wurde und gegenüber der vorigen Woche also knapp 200.000 Zuschauer einbüßte. Der Zielgruppen-Marktanteil von 7,5 Prozent war dennoch der bislang zweitbeste für das Format, in dem der Kölner Sender ehemalige Spitzensportler gegeneinander antreten lässt. Hier hatte Frank Rosin übrigens das Nachsehen: Mit 750.000 Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren und einem Marktanteil von 6,9 Prozent kann man bei kabel eins aber natürlich trotzdem zufrieden sein.

Noch dazu funktionierte das Zusammenspiel mit dem "K1 Magazin" prächtig: Auf starke 8,0 Prozent Marktanteil steigerte sich die Sendung im Anschluss - und hielt über knapp zwei Stunden hinweg im Schnitt noch 950.000 Zuschauer vor dem Fernseher. Aber auch für Vox lief es im weiteren Verlauf des Abends gut: 1,32 Millionen Zuschauer blieben dran, um neue Auswanderer-Geschichten in "Goodbye Deutschland" zu verfolgen. In der Zielgruppe zog der Marktanteil auf überzeugende 8,4 Prozent an.

Ziemlich durchwachsen verlief der Abend hingegen für RTL II, das erneut eine Dokusoap-Pause einlegte und stattdessen mit "The Last Days on Mars" eine Film-Programm zeigte. 1,05 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 5,3 Prozent in der Zielgruppe sind allerdings recht mäßige Werte. Hinzu kommt, dass "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." direkt danach sogar auf ernüchternde 4,0 Prozent Marktanteil absackte. Auch in der Endabrechnung lag RTL II daher am Dienstag hinter Vox und kabel eins.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 30.05.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 30.05.2016
Mehr in der Zahlenzentrale