Kitchen Impossible © Vox/Axel Kirchhof
Zum Finale...

"Kitchen Impossible" war stärkster "Tatort"-Verfolger

von Uwe Mantel
14.03.2016 - 09:25 Uhr

Tools

Social Networks

 

In der vergangenen Woche landete Vox mit "Kitchen Impossible" schon vor dem ProSieben-"Blockbuster", diesmal ließen Tim Mälzer und sein Konkurrent auch noch RTL hinter sich und schwangen sich zu den stärksten "Tatort"-Verfolgern auf.

Die Pilotfolge von "Kitchen Impossible", die im Dezember 2014 kurz vor Weihnachten kurzfristig ins Programm genommen worden war, erzielte einst weniger als sechs Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe und lag damit klar unter dem Vox-Senderschnitt. Eine Wiederholung einige Monate später, lockte nochmal genauso viele Zuschauer an, war einzeln gerechnet aber ebenfalls kein Erfolg. Vox glaubte trotzdem an das Format, gab sechs neue Folgen in Auftrag - und schrieb damit die bislang wohl beeindruckendste TV-Erfolgsgeschichte dieses Jahres.

Zum Auftakt der neuen Staffel lief es mit 7,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zwar solide, mehr allerdings auch nicht. 1,44 Millionen Zuschauer sahen damals insgesamt zu. Dann ging es von Woche zu Woche bergauf: Folge 3 knackte erstmals die 10-Prozent-Marke, in der vergangenen Woche zog "Kitchen Impossible" mit mehr als 12 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen an ProSieben vorbei - und zum Finale schwang sich der Köche-Wettbewerb nun gar zum stärksten Verfolger des "Tatorts" auf.

1,45 Millionen 14- bis 49-Jährigen sahen, wie sich Tim Mälzer und Roland Trettl im außergewöhnlichen Koch-Wettstreit maßen, das entsprach einem Marktanteil von 12,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Sowohl ProSieben als auch RTL musste sich mit ihren Filmen "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" und "96 Hours - Taken 2" mit jeweils 1,18 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 8,9 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe zufrieden geben. Auch Sat.1 lag mit seinen US-Krimis somit noch vor den Filmen. "Navy CIS" kam auf 10,9 Prozent, "Navy CIS: New Orleans" auf 9,8 Prozent Marktanteil.

Marktanteils-Trend: Kitchen Impossible


Kitchen Impossible

Dass "Kitchen Impossible" absolut gesehen ein paar Tausend Zuschauer weniger zählte als in der vergangenen Woche, ist da nicht viel mehr als eine kleine Randnotiz. 2,16 Millionen waren es, RTL kam mit seinem Film auf 2,25 Millionen Zuschauer, "Hänsel und Gretel" sahen bei ProSieben 1,73 Millionen Zuschauer. Primetime-Marktführer war sowohl beim Gesamtpublikum als auch bei den 14- bis 49-Jährigen natürlich der "Tatort", den insgesamt 8,78 Millionen Zuschauer eingeschaltet hatten. Die Marktanteile lagen bei 24,2 Prozent beim Gesamtpublikum und 20,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 03.12.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 03.12.2016
Mehr in der Zahlenzentrale