Promi Big Brother © Sat.1/Willi Weber
Bislang schwächste Staffel

Maue Bilanz: "Promi Big Brother" endet mit Tief

von Marcel Pohlig
17.09.2016 - 08:57 Uhr

Tools

Social Networks

 

Am Freitagabend konnte Ben Tewaag den Sieg bei "Promi Big Brother" einheimsen. Das Interesse der Zuschauer war verhalten: Zum Abschied gab es noch einmal ein neues Staffeltief. Insgesamt lief die aktuelle Staffel sogar knapp schwächer als die erste.

Am Freitagabend schloss Sat.1 wie geplant das "Big Brother"-Haus, als Sieger setzte sich am Ende Ben Tewaag durch und konnte sich über die Trophäe freuen. Bei Sat.1 dürfte die Freude derweil recht verhalten ausfallen: Mit einem Marktanteil von nur 10,6 Prozent erreichte das Finale von "Promi Big Brother" am Freitagabend nämlich einen neuen Tiefstwert. 950.000 Zuschauer verfolgten die knapp dreistündige Live-Show in der Zielgruppe. Insgesamt waren es 2,06 Millionen Zuschauer dabei. Sat.1 konnte also immerhin die Marke von zwei Millionen Zuschauern noch einmal überspringen, erreichte beim Gesamtpublikum mit genau acht Prozent aber ebenfalls ein Staffeltief.

Besonders bitter für Sat.1 aber: Schaut man auf den Verlauf der gesamten Staffel, dann war der vierte Durchlauf von "Promi Big Brother" sogar schwächer als die viel kritisierte erste Staffel. Im Schnitt erreichte "Promi Big Brother" in diesem Jahr einen mittelmäßigen Marktanteil von 12,9 Prozent. Die erste Staffel brachte es immerhin auf 13,0 Prozent. Richtig dramatisch fällt der Unterschied zwischen der aktuellen und der Staffel des vergangenen Jahres aus, die im Schnitt noch 17,9 Prozent erzielte und am Finalabend noch an der 20-Prozent-Marke kratzte. Für Sat.1 gilt es nun zu analysieren, was in diesem Jahr schief gelaufen ist. Dass "Promi Big Brother" etwas später als sonst erst Anfang September starte, dürfte jedenfalls nicht der einzige Grund sein. Immerhin aber: "Promi Big Brother – Die Late Night Show" lief mit im Schnitt 4,8 Prozent in der Zielgruppe bei sixx auf Vorjahresniveau. Die letzte Ausgabe erreichte mit 180.000 Zuschauern nooch einmal 3,8 Prozent, insgesamt schalteten 290.000 Zuschauer gegen Mitternacht ein.

Marktanteils-Trend: Promi Big Brother
Promi Big Brother

Erfolgreicher war gestern Abend RTL. "Dance Dance Dance" konnte absolut betrachtet einige Zuschauer hinzugewinnen und unterhielt insgesamt 2,38 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe gab es absolut gesehen ebenfalls ein leichtes Plus, sodass im Schnitt 1,26 Millionen einschalten. Weil die Fernsehnutzung aber insgesamt höher war, fiel der Marktanteil mit 13,3 Prozent dennoch etwas niedriger aus als in der vergangenen Woche. "Mein bestes Jahr" hielt mit insgesamt 1,28 Millionen Zuschauern bzw. 790.000 Zuschauern in der Zielgruppe das Niveau, der Marktanteil in der Zielgruppe fiel mit 9,3 Prozent allerdings erstmals einstellig aus.

Letztlich landete "Promi Big Brother" übrigens nicht nur hinter RTL, sondern auch hinter ProSieben. Dort schalteten in der Zielgruppe 1,09 Millionen Zuschauer "Star Wars: Die Rache der Sith" ein, womit ein Marktanteil von 11,9 Prozent auf der Uhr stand. Insgesamt entschieden sich 1,80 Millionen Zuschauer für den Freitagsfilm. "Paranormal Activity 4" langweilte anschließend aber offenbar Etliche und musste sich mit 400.000 Zuschauern und nur sieben Prozent in der Zielgruppe zufrieden geben.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2016
Mehr in der Zahlenzentrale