Jenke von Wilmsdorff © RTL / Benno Kraehahn
Knast-Experiment

Jenke weiter sehr stark, ZDF siegt mit "Alpenthriller"

von Uwe Mantel
20.09.2016 - 09:21 Uhr

Tools

Social Networks

 

Das "Jenke-Experiment" konnte mit der Knast-Folge die Zuschauerzahl im Vergleich zur Vorwoche wieder deutlich steigern. "Wer wird Millionär?" lief ebenfalls besser, musste den Sieg beim Gesamtpublikum aber klar dem ZDF-"Alpenthriller" überlassen

Nach der etwas enttäuschenden dritten Staffel im vergangenen Jahr ist das "Jenke-Experiment" in diesem Jahr für RTL ein voller Erfolg. Mit fast 25 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe stach die Drogen-Folge zum Auftakt natürlich heraus, doch auch im weiteren Verlauf sieht es bislang sehr gut aus. In Woche 3 zog die Zuschauerzahl im Vergleich zur Vorwoche deutlich um 500.000 auf 3,4 Millionen an - was zum Teil auch auf das inzwischen herbstliche Wetter und die dadurch insgesamt höhere TV-Nutzung zurückzuführen ist. Doch auch die Marktanteile stiegen auf 12,2 Prozent beim Gesamtpublikum und hervorragende 18,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr lag der Bestwert bei 14,1 Prozent.

Mehr Zuschauer als zuletzt zählte zuvor auch bereits "Wer wird Millionär?": 4,6 Millionen waren die bislang höchste Reichweite in diesem Herbst. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 14,7 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden ordentliche 14,0 Prozent erzielt. Den Sieg beim Gesamtpublikum, den Jauch früher mal abonniert hatte, musste das Quiz aber auch in dieser Woche wieder dem ZDF überlassen, das mit dem Film "Liebe bis in den Mord - Ein Alpenthriller" 5,93 Millionen Zuschauer vor den Fernseher locken konnte. 19,0 Prozent betrug hier der Marktanteil beim Gesamtpublikum. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 9,1 Prozent Marktanteil überdurchschnittlich gut aus.

Nicht nur das ZDF punktete mit Fiction, auch der Krimisender ZDFneo fuhr wieder sehr gut. Dort liefen zwei Folgen von "Inspector Barnaby" am Stück. Ab 20:15 Uhr sahen bereits 1,26 Millionen Zuschauer zu, ab 21:48 Uhr stieg die Reichweite dann noch auf 1,52 Millionen an. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag beim ersten Film bereits bei 4,0 Prozent, beim zweiten wurden herausragende 7,0 Prozent Marktanteil erzielt. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen wurde zu diesem Zeitpunkt ein überdurchschnittlicher Marktanteil von 3,6 Prozent erzielt - trotzdem war es eine Sendung, die deutlich mehr Ältere als Jüngere ansprach.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2016
Mehr in der Zahlenzentrale