In Köln diskutierten Macher und Kritiker über "Erwachsen auf Probe" © DWDL.de
Antrag

Wegen RTL-Doku: CDU will Jugendschutz ausweiten

von Jochen Voß
04.06.2009 - 10:19 Uhr

Tools

Social Networks

 

Das Thema schwelt schon seit längerem. Nun schreibt es sich die NRW-CDU in Wahlkampfzeiten anlässlich der RTL-Doku "Erwachsen auf Probe" auf die Fahnen: Per Antrag will man eine Neuregelung auf den Weg bringen, die eine behördliche Zustimmung vorsieht, wenn mit Babys gedreht werden soll.

Sorgt für Wirbel: Die RTL-Reihe Die Aufregung um die Doku-Reihe "Erwachsen auf Probe" hat zu Weilen bizarre Formen angenommen. So sollte zum Beispiel das Kölner Jugendamt per Klage verpflichtet werden, die Ausstrahlung der Sendung zu verbieten und gegen die Beteiligten der Sendung laufen mehrere Strafanzeigen. Nun könnte die Sendung allerdings auch zum Anlass genommen werden, den Jugendschutz bei Medienproduktionen neu zu regeln.

Laut einem Bericht der "Rheinischen Post" plant die CDU in Nordrhein-Westfalen, einen Antrag in den Landtag einzubringen, in dem die Landesregierung aufgefordert wird, sich für eine Neuausrichtung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen bei Medienproduktionen auszusprechen. "Ziel muss es sein, den scheinbar rechtsfreien Raum durch klare Regelungen für die unter Dreijährigen zu ersetzen", sagte Thomas Jarzombek, medienpolitischer Sprecher der CDU in NRW. Man wolle erreichen, dass eine Mitwirkung von Babys an Doku-Formaten nicht ohne vorherige Zustimmung des Jugendamts möglich sein soll. In der "emotionalen Ausnahmesituation" sieht Jarzombek eine psychische Belastung für die Kinder.
 

 
Während fiktionale Filmproduktionen strengen Arbeitsschutzregeln unterliegen, sind die Vorgaben bei der Herstellung dokumentarischer Inhalte deutlich lockerer gefasst. Nicht zuletzt wegen der zunehmenden Fiktionalisierung  der Doku-Inhalte, die sich auch auf die Arbeitsweise am Drehort auswirkt, wird eine entsprechende behördliche Kontrolle von mehreren Seiten schon länger gefordert. Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen, die die Inhalte einer Sendung bewertet und auch dem umstrittenen Format "Erwachsen auf Probe" ein positives Gutachten ausstellte, richtet sich bei ihrer Bewertung in erster Linie nach der Wirkung der fertigen Sendung und nicht nach den konkreten Umständen ihrer Entstehung.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues aus der Welt der Vermarkter und Agenturen - präsentiert von RTL II zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: