The Voice of Germany © Talpa
Erste Plätze vergeben

"The Voice": Nena und Naidoo sind in der Jury

von Alexander Krei
11.07.2011 - 09:58 Uhr

Tools

Social Networks

 

Zwei der vier Coaching-Plätze in der neuen Castingshow "The Voice of Germany" sind besetzt: Nena und Xavier Naidoo werden im Herbst für ProSieben auf Stimmen-Fang gehen. Sie müssen sich beim Casting zunächst ganz auf ihr Gehör verlassen.

Anstelle einer neuen "Popstars"-Staffel will ProSieben im Herbst sein Glück mit der neuen Castingshow "The Voice" probieren, die sich bereits in den Niederlanden und den USA zu wahren Quoten-Hits mauserte. Häppchenweise sickern nun auch die Details zur deutschen Version durch: Die ersten beiden Coaches der Show stehen inzwischen jedenfalls auch ganz offiziell fest.

Nena und Xavier Naidoo werden "The Voice of Germany" suchen und sich dabei zunächst ganz auf ihr Gehör verlassen müssen. Der Grund: In den "Blind Auditions" können die Kandidaten zunächst nur mit ihrer Stimme glänzen, da die Juroren mit dem Rücken zur Bühne sitzen und alleine anhand des Gesangs ihre Bewertung abgeben müssen. Wer neben Nena und Naidoo auf den beiden anderen Coaching-Plätzen sitzen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

 

"Ich bin von Natur aus sehr neugierig und daher bin ich sehr gespannt wie junge und frische Stimmen aus Deutschland klingen, die man bisher wenig oder noch nie gehört hat", sagt Naidoo zu seiner Aufgabe. Coaching-Kollegin Nena ergänzt: "Ich habe einige Folgen aus den USA gesehen und bin absolut begeistert von der Show, die endlich den Fokus auf die Musik legt und die Menschen mit Respekt behandelt. Klar bin ich auch aufgeregt, ich weiß ja selber gar nicht genau, wie sehr ich mich normalerweise von der Optik beeinflussen lasse."

ProSieben-Geschäftsführer Jürgen Hörner zeigt sich mit der Wahl zufrieden: "Nena und Xavier Naidoo haben jahrelang die deutsche Musik geprägt. Dass wir zwei solch erstklassige Künstler überzeugen konnten 'The Voice of Germany' als Coaches zu begleiten, zeigt schon jetzt, welch große Faszination diese neue Musikshow hat." Andreas Bartl, Vorstand ProSiebenSat.1 TV Deutschland, kündigte zudem an, dass die gesamte Senderfamilie die Castingshow mit konzertierten Aktionen zum größten TV-Event im Herbst 2011 machen wolle - ob das gelingt, werden wie immer die Quoten zeigen.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Darüber spricht der Big Apple: Unser Kolumne direkt aus New York City » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche aus UK - präsentiert von Sony Entertainment Television » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den USA - präsentiert von RTL Crime » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: