Sat.1 Gold-Symbolbild © DWDL
Von "Bayer auf Rügen" bis Kerner

Hofem über Sat.1 Gold: "Ein rein deutscher Sender"

von Alexander Krei
15.10.2012 - 10:11 Uhr

Schwerpunkt

Tools

Social Networks

 

Wenn Sat.1 Gold Mitte Januar an den Start gehen wird, werden zunächst gut abgehangene Serien wie "Ein Bayer auf Rügen" oder alte Talks mit Kerner und Pilawa zu sehen sein. Doch auch frisches Programm soll seinen Platz finden.

In der vergangenen Woche überraschte ProSiebenSat.1 mit der Ankündigung, mit ProSieben Maxx im kommenden Jahr einen weiteren Free-TV-Sender starten zu wollen - zuvor wird jedoch am 17. Januar 2013 erst mal Sat.1 Gold seinen Einstand feiern. Die "Best Ager" hat man mit diesem Sender im Blick, auch wenn man sie viel lieber "Master Consumer" nennt, weil die auserwählte Zielgruppe der 49- bis 64-jährigen Frauen dazu bereit sind, Geld auszugeben. So will es jedenfalls die Marktforschung von ProSiebenSat.1 herausgefunden haben.

Man habe mit Sat.1 Gold einen "sehr schönen Namen" ausgewählt, "der für etwas Hochwertiges, eine Premium-Anmutung steht", ist sich Katja Hofem sicher, die den Sender leiten wird - reichlich Launch-Erfahrung hat sie zuletzt vor zwei Jahren mit dem Start von Sixx gesammelt. Als Slogan hat man sich für "Mir geht's gold" entschieden - ob auch das Programm goldig ist, werden die Zuschauer entscheiden müssen. Klar ist: Internationale Produktionen haben keine Chance. "Wir werden nur deutschen Content und nichts Synchronisiertes on air haben", kündigte Hofem nun im "Focus" an.

Ein "rein deutscher Sender" wolle man sein. Im Archiv der Sendergruppe steht tatsächlich viel deutsches Programm bereit, auch wenn so manches davon schon gut abgehangen erscheint. "Wolffs Revier" soll künftig ebenso laufen wie "Ein Bayer auf Rügen" - Letztere wurde bereits vor 15 Jahren eingestellt. Daneben will Sat.1 Gold auch mit alten Folgen von Talkshows mit Britt Hagedorn, Jörg Pilawa und Johannes B. Kerner punkten, hinzu kommen Spielfilme wie "Das Wunder von Lengende" oder "Traumprinz in Farbe", die allerdings genauso gut auf einem der ohnehin schon bestehenden Sender der Gruppe laufen könnten.

Wirklich überraschend ist aber vor allem die Ankündigung, zum Start acht Programmstunden pro Woche mit Eigenproduktionen füllen zu wollen - das ist übrigens in etwa so viel, wie sich Sat.1 derzeit wöchentlich für sein Hauptprogramm noch leistet. Ulrich Meyer, der seit Mitte der 90er Jahre mit seinem Magazin "Akte" in Sat.1 zu sehen ist, soll gleich mit drei Sendungen im Programm des neuen Senders vertreten sein. Hofem kündigte an, dass mit Meyer neue Formate aus der "Akte"-Welt produziert werden sollen. Hofem: "Jeder Abend steht für ein eigenes Genre, unter anderem wird es einen Doku-, Spielfilm-, Krimi- und Serien-Abend geben. Besonders freuen wir uns, dass ein renommiertes TV-Magazin eines großen deutschen Verlags exklusiv bei Sat.1 Gold zu sehen sein wird."

Worum es sich bei diesem Magazin handelt, ist bislang allerdings noch nicht bekannt. Und so wird man vermutlich erst in wenigen Wochen bezüglich der Programmgestaltung von Sat.1 Gold schlauer sein. Jürgen Hörner, Geschäftsführer der ProSiebenSat.1 TV Deutschland, ist jedenfalls vom Erfolg des neuen Senders überzeugt. "Mit Sat.1 Gold schließen wir eine Marktlücke in Deutschland. Wir sprechen eine große Zielgruppe an, die die Mitte der Gesellschaft in Deutschland bildet. Hier werden die wichtigen Entscheidungen in der Familie getroffen. Das macht die Zielgruppe auch für die Werbeindustrie so interessant."

Hinweis: Dieser Artikel wurde am Montagmittag um weitere Informationen von Sat.1 ergänzt.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Darüber spricht der Big Apple: Unser Kolumne direkt aus New York City » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche aus UK - präsentiert von Sony Entertainment Television » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den USA - präsentiert von RTL Crime » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: