Tennis © Bill David Brooks (CC BY-SA 2.0)
Keine Live-Bilder im Free-TV

ARD-Angebot abgelehnt: Lisicki-Finale nur bei Sky

von Thomas Lückerath
04.07.2013 - 21:30 Uhr

Tools

Social Networks

 

Der unglaubliche Erfolg von Sabine Lisicki in Wimbledon überrascht nicht nur die Tennis-Fans. Auch die ARD hätte sich gerne in letzter Minute noch die Free-TV-Rechte an ihrem Finalspiel gesichert. Doch der Preis war Sky zu niedrig.

Die Tennis-Euphorie in Deutschland war schon einmal größer als in den vergangenen Jahren. Wie aus einer anderen Zeit schienen die Erfolge von Boris Becker, Steffi Graf und anderen großen Namen - weil sie aus einer anderen Zeit kamen. Das Zuschauerinteresse an Tennis-Turnieren nahm in den vergangenen Jahren ab und selbst der prestigeträchigste Wettbewerb der Welt, die Wimbledon Championships, verlor an Faszination. Auch die Übertragungsrechte verloren an Attraktivität.



Anders als bei den Australian Open, den French Open und den US Open, wo es auch frei empfangbar Live-Bilder gibt, hatte sich der Pay-TV-Anbieter Sky bei Wimbledon die Exklusivrechte gesichert - einen überzeugenden Interessenten für die FreeTV-Rechte gab es bei der letzten Rechtevergabe nicht. So war es zumindest bis zum sensationellen Erfolg von Sabine Lisicki auf dem heiligen Rasen in dieser Woche. Obwohl im frei empfangbaren Fernsehen gar keine Live-Bilder zu sehen waren, entfachte ihr Erfolg binnen Tagen große Begeisterung.

In Unterföhring freut man sich darüber sehr. Dort war man das Risiko eines Dreijahresvertrages eingegangen, der im Übrigen mit diesem Turnier endet. Über einen neuen Vertrag verhandele man gerade. Der letzte Deal war eine Investition, die sich zumindest in diesem Jahr gelohnt haben dürfte. Während man bei Sky jubelt, gucken Free-TV-Zuschauer in die Röhre. In letzter Minute, so berichtete die "Bild"-Zeitung am Donnerstag, hatte die ARD am Mittwoch bei Sky angeklopft und Interesse am Erwerb der Free-TV-Rechte für das am Samstag stattfindende Finalspiel von Lisicki bekundet.

Am Donnerstagabend sagt Sky-Sprecher Ralph Fürther gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de dazu: "Die ARD hat uns ein Angebot für die Live-Übertragung des Wimbledon-Finals der Damen vorgelegt. Wir haben dies eingehend geprüft und für nicht ausreichend erachtet. Dies bedeutet, dass Sky das Endspiel von Sabine Lisicki am Samstag live und exklusiv übertragen wird." Die ARD war am Donnerstagabend zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Spannend werden aber jetzt sicherlich - gerade bei einem möglichen Wimbledon-Sieg von Lisicki - die anstehenden Verhandlungen für die TV-Rechte der nächsten Jahre.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: