SAT.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow © Sat.1
Auch Taco Ketelaar verlässt ProSiebenSat.1

"Start in die Season misslungen": Sat.1-Chef Paalzow geht

von Alexander Krei
07.10.2015 - 14:21 Uhr

Tools

Social Networks

 

Nach den Flops der vergangenen Monate übernimmt Sat.1-Geschäftsführer die Verantwortung: Er tritt ab und spricht den Fehlstart in die Saison erstaunlich offen an. Nachfolger wird ein bislang weitgehend unbekannter Stellvertreter Paalzows.

"Wir haben in diesem Jahr Mut bewiesen und gerade am Vorabend viel Neues gewagt. Leider haben wir damit nicht den Nerv der Zuschauer getroffen. Der Start in die Herbst-Season ist Sat.1 misslungen." Ungewöhnlich offen hat Nicolas Paalzow am Mittwoch den Fehlstart seines Senders eingeräumt und angekündigt, als Geschäftsführer die Verantwortung übernehmen zu wollen. Zum 15. Oktober wird der 48-Jährige die ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH verlassen. Zusammen mit Paalzow wird übrigens auch Unterhaltungschef Taco Ketelaar den Sender verlassen, wie Sat.1 am Mittwoch gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte. Sein Name war zuletzt eng mit dem "Newtopia"-Flop verbunden.

"Ich bedanke mich herzlich beim gesamten Sat.1-Team für die Leidenschaft und Begeisterung, mit der es den Sender täglich unterstützt", so Paalzows Abschiedsworte. Wolfgang Link, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProSiebenSat.1 TV Deutschland, würdigte Paalzow als einen der "profiliertesten Fernsehmacher Deutschlands". Link: "Sein Know-how, seine Leidenschaft für Programme, sein strategisches Verständnis und Markenbewusstsein haben Sat.1 wichtige Impulse und Wachstum gebracht. Ich bedanke mich sehr für die hervorragende Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren. Für seine berufliche und private Zukunft wünsche ich ihm von Herzen alles Gute."

Paalzow hatte den Posten als Sat.1-Geschäftsführer vor fast genau drei Jahren angetreten. Für ihn war es damals eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte, denn bereits zum Jahrtausend-Wechsel war Paalzow Geschäftsführer von kabel eins, ehe er bis 2004 als ProSieben-Chef tätig war. Nach langen Jahren als Produzent bei Janus und zuletzt MME kehrte er 2012 auf die Senderseite zurück - und hielt ungewöhnlich lange auf dem alles andere als leichten Posten des Sat.1-Chefs. Auf sein Konto geht die erfolgreiche Renovierung des Nachmittagsprogramms, aber auch der Versuch, sich im Unterhaltungsbereich verstärkt an internationalen Erfolgsformaten zu orientieren.

Das Jahr 2015 war jedoch geprägt von gleich mehreren gewaltigen Rückschlägen am Vorabend. So entwickelte sich die Realityshow "Newtopia" für Sat.1 erst zum Image- und dann zum Quoten-Desaster. Die Dailysoap "Mila" und das Magazin "Unser Tag" verschwanden wegen katastrophaler Zuschauerzahlen schon nach zwei Wochen aus dem Programm. Auch in der Primetime blieben die gewünschten Erfolge aus: Mit den "Frauenherzen" und "Josephine Klick" landete Sat.1 kürzlich zwei bittere Serien-Flops. Immerhin gelang es dem Sender jedoch, die neue Castingshow "Superkids" mit ordentlichen Quoten gegen die neue RTL-Tanzshow "Stepping Out" an den Start zu bringen. Die großen Flops an anderer Stelle konnte das aber kaum kompensieren.

Nun soll es also ein neuer Mann an der Spitze richten: Kaspar Pflüger, schon bislang stellvertretender Senderchef und Operating Officer von Sat.1, übernimmt das Zepter. Er war vor seinem Wechsel zu Sat.1 unter anderem Programmdirektor von RTL Kroatien. "Mit Kaspar Pflüger übernimmt ein internationaler TV-Experte die Sat.1-Geschäftsführung, der als hervorragender Stratege sowie leidenschaftlicher Programmacher weiterhin neue Impulse für Sat.1 setzen wird", ist sich Wolfgang Link sicher.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: