UFA Fiction © UFA
Und ein Duo führt UFA Serial Drama

Neue Geschäftsführung: Ein Quintett für UFA Fiction

von Thomas Lückerath
03.03.2016 - 10:00 Uhr

Tools

Social Networks

 

Fünf ist trümpf: Was für die Postleitzahlen in den 90ern galt, gilt auch für UFA Fiction. Das Unternehmen wird künftig von einem Quintett geführt. Drüben bei UFA Serial Drama bekommt Rainer Wemcken einen Co-Geschäftsführer.

Die UFA setzt den grundlegenden Umbau des Produktionshauses fort, den Co-CEO Wolf Bauer im Jahr 2013 mit der Neuaufstellung der Bereiche eingeläutet hat. Seit drei Jahren sind die deutschen Produktionsaktivitäten von Fremantle in den Einheiten UFA Fiction, UFA Serial Drama, UFA Show & Factual und UFA Lab gebündelt. Im vergangenen Jahr wurde dann der fließende Übergang an der Spitze bekannt. Im Jubiläumsjahr 2017 - wenn die UFA ihr 100-jähriges Bestehen feiert - wird Wolf Bauer die Führung der UFA an Nico Hofmann übergeben, der bereits jetzt als Co-CEO aufgerückt ist.

Nun erhalten zwei Einheiten der UFA neue Geschäftsführer. Die Geschäftsführung der UFA Fiction mit Markus Brunnemann und Joachim Kosack wird ab sofort durch Benjamin Benedict, Sebastian Werninger und Jörg Winger verstärkt. Alle drei haben für die UFA Fiction in den vergangenen Jahren zahlreiche Projekte umgesetzt. Benjamin Benedict und Sebastian Werniger wirkten zuletzt u.a. an "Unsere Mütter, unsere Väter", "Bornholmer Straße" und "Nackt unter Wölfen". Zu den aktuellen Projekten gehören der Beiden gehören u.a. "Charité" und "Berlin '74 - The Same Sky". Jörg Winger wiederum ist Produzent der erfolgreichen ZDF-Serie "Soko Leipzig" und des RTL-Prestigeprojekts "Deutschland 83".

Neben den Veränderungen bei UFA Fiction wird es auch bei UFA Serial Drama eine neue Geschäftsführung geben: Hier wird Joachim Kosack künftig gemeinsam mit Rainer Wemcken agieren. Unverändert alleinige Chefin bleibt Ute Biernat bei UFA Show & Factual. Laut Mitteilung erhofft man sich durch die Verstärkung der Geschäftsführungen, dass der "Austausch zwischen den Units intensiviert und der kreative wie unternehmerische Handlungsspielraum der Produzenten vergrößert" wird.

"Wir haben jetzt ein Führungsteam gebildet, in dem jeder Einzelne spezialisierte Fähigkeiten und Erfahrungen einbringen kann. Diese vereint decken alle Kompetenzbereiche ab, die erforderlich sind, um die UFA in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Wir wollen Hierarchien abbauen und ein Organisations- Netzwerk entstehen lassen, das unternehmerisches, eigenverantwortliches Handeln in allen Bereichen ermöglicht", erklärt Wolf Bauer.

Und Nico Hofmann ergänzt: "Benjamin Benedict, Sebastian Werninger und Jörg Winger sind herausragende Produzenten, mit denen mich eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet. Mit ihrer Berufung in die Geschäftsführung sind wir ideal aufgestellt, um die qualitative Entwicklung fiktionaler Stoffe für den nationalen wie internationalen Markt mit noch mehr Nachdruck voranzutreiben. Gleiches gilt für das neue Führungsteam der UFA Serial Drama mit Joachim Kosack und Rainer Wemcken."

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues aus der Welt der Vermarkter und Agenturen - präsentiert von RTL II zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: