Münsteraner Tatort mit Boerne und Thiel © WDR/Willi Weber
Fulminante Quoten zum Jubiläum

Münster-"Tatort" knackt die 12-Millionen-Marke

von Alexander Krei
26.11.2012 - 08:49 Uhr

Schwerpunkt

Tools

Social Networks

 

Was für ein Sonntag: Erst erreicht die Formel 1 bei RTL mehr als zehn Millionen Zuschauer, dann knackt der Jubiläums-"Tatort" im Münster sogar die Marke von zwölf Millionen - so stark war seit zwei Jahrzehnten keine Folge der Reihe mehr.

Seit zehn Jahren ermitteln Jan Josef Liefers und Axel Prahl nun bereits als "Tatort"-Kommissare in Münster - und man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass das eine der besten Ideen war, die man bei der ARD in der jüngeren Vergangenheit hatte. Die beiden sind mittlerweile die mit Abstand populärsten Ermittler der Krimireihe. Genau das stellte das Duo am Sonntag mit seinem Jubiläumsfall auch wieder unter Beweis: Mit mehr als zwölf Millionen Zuschauern überboten sie ihren bisherigen Rekordwert noch einmal um knapp 300.000 Zuschauer und sorgten für den erfolgreichsten "Tatort" seit etwa zwei Jahrzehnten.

12,11 Millionen Fans waren am Sonntag dabei, als im Ersten "Das Wunder von Wolbeck" ausgestrahlt wurde - solche Werte kennt man allenfalls von großen Sportereignissen und auch "Wetten, dass..?" erreichte zuletzt weniger Zuschauer als die Münsteraner Kommissare. Damit stellten Thiel und Boerne übrigens sogar Sebastian Vettels Weltmeister-Fahrt in den Schatten, die eine Stunde zuvor bei RTL bereits die Marke von zehn Millionen Zuschauern knacken konnte (siehe eigener Artikel). Der "Tatort" aus Münster erreichte derweil einen fulminanten Marktanteil von 31,7 Prozent. Anders ausgedrückt: Fast jeder Dritte schaltete zur besten Sendezeit ein.

Zuschauer-Trend: Tatort
Tatort

Die Konkurrenz konnte da nur neidisch hinterherblicken: Mit 5,76 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 15,1 Prozent erreichte ein Pilcher-Film im ZDF als größter Verfolger ein nicht mal halb so großes Publikum. Noch dazu war der "Tatort" auch bei den Jüngeren eindeutiger Marktführer: 4,13 Millionen 14- bis 49-Jährigen entsprachen tollen 26,5 Prozent Marktanteil. Hier reichte es allerdings nicht ganz für den Tagessieg - den mussten Jan Josef Liefers und Axel Prahl der Formel 1 am Vorabend überlassen, die knapp 200.000 junge Zuschauer mehr erreichte. Den Erfolg des "Tatorts" schmälert das allerdings natürlich kein bisschen.

Hollywood hatte in direkter Konkurrenz später ohnehin keine Chance: "Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile" brachte es bei RTL auf 15,7 Prozent Marktanteil, ProSieben kam mit der Premiere von "Knight and Day" auf 15,6 Prozent bei insgesamt 2,99 Millionen Zuschauern. Und Sat.1 musste sich zeitweise sogar mit einstelligen Marktanteilen bei seinem Krimiabend begnügen. Für Das Erste war der Höhenflug am Sonntagabend übrigens recht schnell wieder beendet: Trotz der herausragenden Vorlage kam "Günther Jauch" anschließend nämlich nur auf 4,29 Millionen Zuschauer und damit auf die niedrigste Reichweite seit einem Monat. Beim jungen Publikum brach der Marktanteil um knapp 20 Prozentpunkte auf 7,0 Prozent ein.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2016
Mehr in der Zahlenzentrale