Akte X © FOX
ProSieben-Serien räumen ab

Spitzen-Start für "Akte X" nach "Big Bang"-Rekord

von Alexander Krei
09.02.2016 - 08:58 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die Rückkehr von "Akte X" hat ProSieben am Montagabend tolle Quoten beschert - stärker war nur "The Big Bang Theory", das im Vorfeld so viele Zuschauer verzeichnete wie noch nie. Für "Smudo in the Box" lief's hingegen ziemlich mäßig.

14 Jahre nach dem Ende feierte "Akte X" am Montagabend nun auch in Deutschland das Comeback - und die Fans von Scully und Mulder waren ganz offensichtlich neugierig auf die neuen unheimlichen Fälle des FBI. Mit 2,44 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern verzeichnete die Mysteryserie bei ProSieben um 21:15 Uhr jedenfalls einen hervorragenden Marktanteil von 19,0 Prozent in der Zielgruppe. "Akte X" konnte "Undercover Boss" damit deutlich in die Schranken weisen: Nachdem die RTL-Dokusoap in der vorigen Woche noch mehr als 20 Prozent Marktanteil erzielte, musste sie sich diesmal mit nur noch 14,0 Prozent begnügen.

Insgesamt brachte es "Akte X" bei der Rückkehr auf 3,13 Millionen Zuschauer, sodass sich ProSieben hier über einen ebenfalls überzeugenden Marktanteil von 9,1 Prozent freuen konnte. Verlassen konnte sich der Sender zuvor aber bereits auf eine neue Folge von "The Big Bang Theory", die sogar noch ein paar Zuschauer mehr vor den Fernseher lockte. 3,17 Millionen Zuschauer bedeuteten einen neuen Bestwert für die Sitcom, der es noch dazu erstmals gelang, zur besten Sendezeit die Marke von 20 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zu knacken: 2,52 Millionen 14- bis 49-Jährige entsprachen satten 20,2 Prozent - und machten "The Big Bang Theory" ganz nebenbei zum Tagessieger beim jungen Publikum.

Mit einer Wiederholung hielt ProSieben anschließend noch 2,83 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher und erzielte ebenfalls beeindruckende 17,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Zum Vergleich: "Wer wird Millionär?" kam als stärkster Verfolger zur selben Zeit nicht über 13,4 Prozent Marktanteil hinaus, war dafür aber zumindest mit Blick aufs Gesamtpublikum am Montagabend die Nummer eins. 5,33 Millionen Zuschauer sahen das Quiz, ehe "Undercover Boss" noch 4,26 Millionen Zuschauer unterhielt - im Vergleich zur Vorwoche kamen der Dokusoap damit übrigens mehr als eine Million Zuschauer abhanden.

"Circus HalliGalli" zeigte sich derweil am späten Abend bei ProSieben reichlich unbeeindruckt vom starken Vorlauf durch "Big Bang" und "Akte X": Mit 1,22 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 11,1 Prozent in der Zielgruppe lief's für die Show mit Joko und Klaas sogar schlechter als sieben Tage zuvor. "Smudo in the Box" legte zudem um 23:10 Uhr einen schwachen Einstand hin: Mehr als ein Marktanteil von 9,4 Prozent war bei den 14- bis 49-Jährigen nicht drin - insgesamt blieben nur 680.000 Zuschauer dabei. Die Tagesmarktführerschaft in der Zielgruppe musste ProSieben daher letztlich trotz der starken Serien-Quoten der Konkurrenz vom Rhein überlassen.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 26.09.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 26.09.2016
Mehr in der Zahlenzentrale