Grafik: DWDL.de © RTL/DWDL
April, April

RTL pilotiert Neuauflage von "Der Preis ist heiß"

 

Nach zwölf Jahren TV-Abstinenz in Deutschland, könnte es in diesem Sommer ein Wiedersehen mit der Gameshow "Der Preis ist heiß" geben. Nach DWDL.de-Informationen lässt RTL das Format mit neuem Moderator derzeit für seinen Problem-Sendeplatz, werktags 17 Uhr, pilotieren.

von Thomas Lückerath
01.04.2009 - 10:18 Uhr

Christian OberfuchshuberAls ProSieben vor einiger Zeit im Rahmen seiner Show-Reihe "Gameshow-Marathon" auch "Der Preis ist heiß" aufleben ließ und dazu den früheren Moderator Harry Wijnvoord einlud, beanspruchte dieser die erneute Moderation der Sendung, sollte sie jemals wieder auf den Bildschirm zurück kehren. Daraus wird allerdings nichts. Zumindest für Wijnvoord. Das Format hingegen steht vor einem TV-Comeback.

Nach DWDL.de-Informationen lässt RTL von Grundy Light Entertainment einen Piloten der Gameshow mit neuem Moderator produzieren. Wijnvoords Rolle bei "Der Preis ist heiß" übernimmt Christian Oberfuchshuber (Foto). Der 31-Jährige moderiert aktuell beim Berliner Lokalsender FAB den "Late Night Club" und ist mit einer Quiz-Rubrik beim "Sat.1 Frühstücksfernsehen" zu sehen. Abseits seiner bisherigen TV-Präsenz ist Oberfuchshuber hauptberuflich einer der gefragtesten deutschen WarmUpper bei Fernsehproduktionen.
 
 
 
Das 1997 aufgrund zu hoher Produktionskosten und einem immer älteren Publikum eingestellte Format soll jetzt um 17 Uhr eine neue Farbe in den RTL-Nachmittag bringen. Schon im vergangenen Jahr hatte RTL, vor dem Experiment einer täglichen Action-Serie, mit "Einer gegen 100" eine Quizshow auf dem Sendeplatz probiert. Der Erfolg hielt sich in Grenzen. Jetzt also lockere Rate- und Schätzspiele statt Wissen. Möglicher Starttermin des neuen "Der Preis ist heiß" ist nach abgeschlossener Wiederholung der Action-Dailysoap "112" der 31. Juni.

Foto: Grundy Light EntertainmentWie in den USA seit vergangenem Jahr mit dem neuen Moderator Drew Carey, soll auch in Deutschland der neue Moderator Christian Oberfuchshuber mit mehr Humor ein jüngeres Publikum erreichen. Mit Gags kennt sich Oberfuchshuber aus: Bei Formaten wie "Schillerstraße", "Deutschland sucht den Superstar", "Das Supertalent" oder "Britt" bringt er das Publikum auf Betriebstemperatur. Nicht als Erster wurde er bei diesem Job von einer der Produktionsfirmen als Moderator entdeckt.

Die Rechte an "Der Preis ist heiß", wie auch an zahlreichen anderen Gameshow-Klassikern, liegen bei Grundy Light Entertainment, der deutschen Tochter des zur RTL Group gehörenden Produzenten FremantelMedia. Grundy LE-Chefin Ute Biernat beschwört seit Jahren als Stammgast bei Podiums-Diskussionen und Fach-Panels ein Comeback der Gameshows im deutschen Fernsehen. Was Grundy LE plant und was dann doch nicht, lesen Sie kommende Woche in einem Wortlaut-Interview mit Ute Biernat - hier bei DWDL.de.
 
APRIL, APRIL - Bei dieser Meldung handelte es sich natürlich nur um den Arpil-Scherz der DWDL.de-Redaktion

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.