Meinung

DWDL.de-Serienkritik © RTL / Martin Rottenkolber

"Last X-Mas. 24 Tage für die Liebe": Eine Serie wie Weihnachten

RTL+ erzählt im Advent jeden Tag Geschichten aus dem Leben von Nathalie. Frisch von ihrem Verlobten getrennt, bleiben der jungen Frau immer weniger Tage, um ihrem kranken Opa unterm Weihnachtsmann einen Mann fürs Leben zu präsentieren. Das muss doch schief gehen?! mehr

DWDL.de-Kommentar

Teuer und überfordert: Warum Bild im Fernsehen scheiterte

Weil Bild auch über ein Jahr nach dem Start im Fernsehen keine nennenswerten Quoten erzielte, wird der täglichen Live-Strecke der Stecker gezogen. Wie konnte einem großen Medienhaus wie Springer das passieren? mehr

© IMAGO / Stefan Zeitz
DWDL.de-Serienkritik

ARD-Dramedy "Lamia": Zum Glück nicht typisch deutsch

Culture Clash mal anders: Die neue ARD-Serie "Lamia" überrascht mit einem ungewöhnlichen Blick auf das Leben zwischen zwei Kulturen. Das ist sehenswert, weil der Spagat zwischen Drama und Comedy über weite Strecken hinweg funktioniert. mehr

© ARD Degeto/Alexander Janetzko
Neue Gesprächsformate in der ARD

Keine Politiker, keine Experten: Kann das funktionieren?

Mal im "Bürgerparlament", mal auf dem Weg zum Berggipfel: In mehreren Formaten versucht die ARD, Menschen mit unterschiedlichen Ansichts ins Gespräch zu bringen. Doch beide Formate zeigen, wie kompliziert die Umsetzung ist. mehr

© NDR/Uwe Ernst
DWDL-Kritik zur neuen Sky-Serie

"Souls": Erst nach langer "Darkness" nimmt die Serie Fahrt auf

Hier ist Durchhaltevermögen gefragt: Die deutsche Mysteryserie "Souls" wälzt sich bei Sky ein bisschen zu lange "Dark"-artig in rätselhafter Langsamkeit – bis sie nach der Hälfte plötzlich doch noch Fahrt und Originalität aufnimmt. mehr

© Sky Deutschland/Geißendörfer Pictures
TV-Kritik

Jens-Spahn-Doku bei RTL+: So anbiedernd wie gehaltvoll

RTL+ widmet den vorherigen fünf Jahren des Ex-Gesundheitsministers Jens Spahn ein zehnstündiges Porträt in neun Akten. Klingt anbiedernd? Ist "Second Move Kills" auch. Warum es trotzdem sehenswert ist... mehr

© RTL / Jürgen Todt
DWDL-Serienkritik

"Ze Network": Die nächste Stufe im Hasselhoff-"Metaversum"

David Hasselhoff spielt in seiner neuen Serie "Ze Network" bei RTL+ nun David Hasselhoff, der es leid ist, immer David Hasselhoff zu spielen. Deswegen spielt er nun in Görlitz Theater, wo er unversehens in einen Agententhriller gerät. Klingt skurril - und ist es auch. mehr

© RTL / Christian Alvart / Syrreal Entertainment
DWDL-Einschaltbefehl für TV-Fans

Gichtig rut: "RTL Samstag Nacht" ist qerrlicher Huatsch mit Herz

Halleluja, es ist gelungen - das Wiedersehen von "RTL Samstag Nacht". Die Show balanciert unterhaltsam zwischen Erinnerungen an das Kultformat und einem absurd albernen Humor, wie wir ihn in hochpolitischen Zeiten außer bei "LOL" selten erleben. mehr

© RTL / Willi Weber
25 Stunden "Wer weiß denn sowas?"

"Jetzt sind wir an dem Punkt, wo man langsam wahnsinnig wird"

Zum Start in die neue Staffel von "Wer weiß denn sowas?" quizzten Kai Pflaume, Bernhard Hoëcker und Elton mehr als einen Tag am Stück. Am Ende waren alle womöglich ein wenig schlauer - vor allem aber ziemlich müde. mehr

© Screenshot ARD
DWDL-Kritik zur zweiten Staffel

Bitte nacharbeiten: Politcomedy "Parlament" ist zurück

Vor zwei Jahren hat die zehnteilige Politkomödie übers EU-Parlament gelacht, ohne es lächerlich zu machen. Die Fortsetzung ist mindestens genauso lustig - und dabei extrem lehrreich. Eine dringende Einschalt-Empfehlung. mehr

© WDR/Benoit Linder
DWDL.de-Serienkritik

Fußball-Serien-Großprojekt "Das Netz": Vergebene Chance

Im Rahmen des länderübergreifenden Projekts "Das Netz" fiktionalisiert der deutsche Achtteiler "Spiel am Abgrund" ebenso wie der österreichische Beitrag "Prometheus" in der ARD-Mediathek reale Fußballskandale und mästet sie solange mit Action, bis die Wirklichkeit verblasst. Leider. mehr

© Das Netz GmbH/Stepahn Rabold
DWDL.de-TV-Kritik

"Skate Fever": Von "absoluter Klasse" ein gutes Stück entfernt

Wenn Promis mit Profis tanzen, ist es langweilig, meint Moderatorin Lola Weippert. Ihre neue RTLzwei-Show zeigt, dass es vielmehr problematisch ist, wenn zwei Laien auf Rollerskates Performances zeigen sollen. Der RTLzwei-Neustart krankt an der Qualität der Darbietungen. mehr

© RTLzwei / Frank Hempel