Meinung

DWDL.de-Filmkritik © Sat.1/André Kowalski

Musical-Film mit Sarah Engels: Märchen, Kitsch und gute Stimme

Im Sat.1-Film "Die Tänzerin und der Gangster" übernimmt die einst durch "DSDS" bekannt gewordene Sängerin Sarah Engels ihre erste Hauptrolle. Das macht sie überraschend gut, auch wenn die Handlung nur wenig Überraschendes bietet. mehr

DWDL.de-TV-Kriitk zu neuer RTL-Show

"Master of Sweets": Kontrastprogramm zu "The Biggest Loser"

In der neuen Show "Master of Sweets" entführt RTL das Publikum in die "fabelhafte Welt der Zuckerbäcker". Das ist schön anzusehen, wirkt aber bisweilen wie eine Kreuzung aus dem "Großen Backen" und "Lego Masters". mehr

© RTL / Frank W. Hempel
DWDL.de-Filmkritik zu "Keine Zeit für Arschlöcher"

Horst Lichter im "Herzkino": Gemächlich, aber authentisch

Im ZDF gehört Horst Lichter seit Jahren zum TV-Inventar. Da ist es nur folgerichtig, dass der Sender jetzt auch noch dessen Autobiografie verfilmt hat, die auch die ernsten Seiten des Entertainers zeigt. In sehr gemächlichem Tempo. mehr

© ZDF/Willi Weber
DWDL.de-TV-Kritik

"The Masked Dancer": Da fehlt doch was!

Wer am Donnerstagabend ProSieben einschaltete, wähnte sich fast bei "The Masked Singer", sah aber "The Masked Dancer". Der Neustart setzte auf viele gewohnte Bausteine, natürlich aber nicht auf das so prägende Singen. mehr

© ProSieben / Willi Weber
TV-Kritik zum Neustart

"Heldenküche" bei Kabel Eins: Frank Rosin kann auch anders

In "Rosins Heldenküche" sollen Menschen, die es bislang schwer im Leben hatten, eine zweite Chance erhalten. Vor allem Frank Rosin selbst überrascht in dem Format und zeigt eine neue Seite von sich - leider gelingt der Produktion das nicht immer. mehr

© Kabel Eins / Willi Weber
DWDL.de-Serienkritik

"Kitz": Hochglanz-Clash zwischen Rich Kids und Bauernburschis

Rache-Plot in den Alpen: Eine junge Kitzbühelerin unterwandert im Netflix-Sechsteiler "Kitz" eine Clique von Münchner Luxustouristen. Die Young-Adult-Serie leistet trotz Schwachstellen ganze Arbeit in puncto Diversität und soziale Konflikte. mehr

© Netflix/Lorenzo Agius
DWDL.de-Serienkritik

"Schneller als die Angst": Das neue Jahr beginnt spannend

Packend, vielschichtig und spannend ist die neue ARD-Miniserie "Schneller als die Angst" geworden. Im Zentrum: "Tatort"-Star Felix Klare als abgeklärter Frauenmörder und Friederike Becht als Ermittlerin, die niemandem trauen kann. mehr

© ARD Degeto/MDR/Stephan Rabold
Wie gut ist Amazons erster deutscher Film?

"One Night Off": Ein Mann, zwei Babys und dürres Pflichtgefühl

Wenn "One Night Off" einen jungen Muskelprotz mit Säugling und Kifferkumpel auf Clubtour schickt, droht die erste deutsche Spielfilmproduktion von Amazon Prime Video auf dürftiges Niveau zu sinken. Von wegen… mehr

© Rat Pack Filmproduktion GmbH / Tom Trambow
DWDL.de-Serienkritik

"Eldorado KaDeWe" ist stark, aber leider auch sehr verkopft

Die neue ARD-Serie "Eldorado KaDeWe" ist divers, relevant und geht manchmal richtig unter die Haut. Leider gibt es auch ein großes Manko: Die Sache mit den "Roaring Twenties" geht nicht auf. mehr

© ARD Degeto/RBB/Constantin Film/UFA Fiction/Dávid Lukács
Nächste Soap-Generation?

"Afterglow": Wendungen so weit das Auge reicht

Das neue UFA-Label Hashtag-Daily hat eine neue Soap im Umfeld einer fiktiven Datingshow angesiedelt. Das ist eigentlich eine gut durchdachte Idee, deren Umsetzung aus verschiedenen Gründen aber nicht immer gelungen ist. mehr

© Hashtag Daily
DWDL.de-Serienkritik

"Mord in der Familie": Raffiniertes Konstrukt in der Klischeefalle

Mit einer verschachtelten Erzählung und ständigen Perspektivwechseln macht die ZDF-Miniserie über eine Kölner Baudynastie vieles richtig. Wären da bloß nicht diese uralten deutschen TV-Stereotype, die den "Zauberwürfel" ein bisschen entzaubern. mehr

© ZDF/Wolfgang Ennenbach
DWDL.de-TV-Kritik

"Friedmanns Vier": Benthues' Wunsch könnte wahr werden

Bühne frei für die erste Fiction-Serie von Redseven Entertainment. "Friedmanns Vier", das sind ein Papa mit drei Kindern. Die Mutter ist bei einem Unfall verstorben. Eine tragische Geschichte, herzlich erzählt - und gut gespielt. mehr

© RTL
DWDL.de-Serienkritik

"Legal Affairs" im Ersten: Bitte anschnallen, es wird wild

In der ARD-Serie "Legal Affairs" geht’s um eine Medienanwältin, die von Termin zu Termin hetzt und dann auch noch eigene Probleme lösen muss. Das ist temporeich und sehr sehenswert, auch wegen der Fälle. Zeit zum durchatmen bleibt kaum. mehr

© ARD Degeto/RBB/Kerstin Jacobsen