Magazin

Telegeschichte(n) über super-billige Shows

Wie Boning, Balder und Barbara einst das Lokalfernsehen retten sollten

TV-Shows zum Schnäppchenpreis und trotzdem bekannte Gesichter vor der Kamera: Mit diesem Konzept sollte einst das deutsche Lokalfernsehen gerettet werden. Glücklicherweise hat es den Karrieren von Hugo Egon Balder und Barbara Schöneberger nicht geschadet... mehr

© IMAGO / Papsch
Nach dem Einstieg von Acunmedya

Neuer Investor, neue Sorgen: Wie sportlich bleibt Sport1?

Die türkische Acunmedya ist mit 50 Prozent bei Sport1 eingestiegen, doch was bedeutet das für die Zukunft des Senders, vor allem im Sport? Antworten darauf könnte es schon bald geben. Der neue Investor ist aber auch ein politisches Risiko. mehr

© IMAGO / Eibner
Einstige ProSieben-Show von RTL neu aufgelegt

Die "Schlag den..."-Inflation: Wie viele Folgen verträgt das Fernsehen?

Mit abgeändertem Konzept startet die frühere ProSieben-Show "Schlag den Besten" bei RTL - und läuft vier Mal in Folge samstags. Zahlreiche RTL-Gesichter sollen das Format prägen. Doch auch dank Personen wie Frank Buschmann kann die Show ihre Herkunft nicht leugnen. mehr

© RTL / Steffen Z. Wolff
Meilensteine deutscher Dailys

"Sturm der Liebe": Alle Jahre wieder - der Kampf um den Fürstenhof

Hotelgeschichten aus Bayern gehören seit 2005 fest zum ARD-Nachmittagsprogramm, von einstigen Traumquoten ist "Sturm der Liebe" mittlerweile aber weit entfernt. Der Kampf um den Fürstenhof geht in den kommenden Monaten dennoch in die x-te Runde. mehr

© ARD / Jo Bischoff
"Komplettes Redesign" der RTL-Show

Ein bisschen Art Deco: So sieht das neue "Let's Dance" aus

Gespart wird woanders: Beim Flaggschiff der RTL-Unterhaltung hat der Sender in ein neues Studio-Set investiert. Vor dem Start der neuen "Let's Dance"-Staffel sprechen Stefanie Frebel, Executive Producerin bei RTL, und Regisseur Mark Achterberg über die Änderungen. mehr

© RTL / Stefan Gregorowius
Mission Impossible in Unterföhring

Joyn als Super-Plattform: Man wird ja wohl noch träumen dürfen

Die Idee einer Super-Mediathek ist nicht neu, aber niemand geht aktuell so sehr damit hausieren wie ProSiebenSat.1-CEO Bert Habets. Sein Problem: Mitmachen wollen die wichtigsten Konkurrenten bei Joyn nicht. Ein Blick nach Österreich ist spannend - und wirft Fragen auf… mehr

© IMAGO / Panama Pictures
Warum der Druck gerade jetzt so groß ist

Reform des ÖRR: Die Politik will alte Fehler nicht wiederholen

Dass die aktuellen Reformpläne der Anstalten und der Politik noch etwas am künftigen Rundfunkbeitrag ändern, ist vielleicht das größte Missverständnis in der aktuellen Debatte um die Zukunft von ARD und ZDF. Die Politik hält den Druck trotzdem hoch, denn die Zeit drängt… mehr

© ARD/ZDF
Teil 2 der Telegeschichte(n) zum ESC-Vorentscheid

Gottschalk für Deutschland? Der verrückte ESC-Vorentscheid 2001

Mit Rudolph Mooshammer und Zlatko gab es beim deutschen Vorentscheid zum Grand Prix 2001 schon denkwürdige Kandidaten - und dann trat auch noch Thomas Gottschalk auf den Plan. Was dessen Mutter damit zu tun hatte, dass er doch nicht antrat und wie überraschend der Abend stattdessen verlief... mehr

© IMAGO / Sven Simon
Meilensteine deutscher Dailys

"Unter uns": Der Normalo unter den deutschen Soaps

Nachbarschaft, Freundschaft und Miteinander - keine andere Soap rückt diese Themen so sehr in den Fokus wie "Unter uns". Keine Soap läuft inzwischen aber auch früher im Programm. Zeitweise mit Auswirkungen auf Budget und Produktion. mehr

© RTL / Bernd Jaworek
Isaak wird deutscher "ESC"-Act

"ESC"-Vorentscheid: Routine schlägt Experimente

Mit Isaak hat die ARD den deutschen "ESC"-Act 2024 gefunden. Am Freitag fand der Vorentscheid statt. Mit dabei war auch ein Kandidat, der sich über eine Sendung qualifizierte, die hauptsächlich für die Mediathek entstand. "Ich will zum ESC" hatte Luft nach oben, doch der NDR zeigt sich zufrieden. mehr

© NDR / Claudita Timmann
Telegeschichte(n)

Die wilden Jahre des ESC-Vorentscheids: Von Guildo bis Zlatko

Heute entscheidet sich erst am späteren Abend, wer Deutschland beim ESC vertritt - dabei war der Vorentscheid mal eine richtig große Nummer. Christian Richter blickt in zwei Teilen zurück: Warum Guildo Horn an den ARD-Redakteuren vorbei den ESC aufmischen konnte und wie das dazu führte, dass 2001 u.a. Zlatko auf der Bühne stand. mehr

© IMAGO / teutopress
Streitthema Investitionsverpflichtung

Standing Ovations trotz Spaltung der Branche

Die frisch umbenannte Produktionsallianz trägt zum Auftakt der Berlinale den Streit um Claudia Roths Filmförderungsreform offen aus. Vor allem die geplante Investitionsverpflichtung polarisiert. Die meisten Produzenten wollen sie, der ProSiebenSat.1-Chef vertritt die Front der Gegner. mehr

© PA / Thomas Kierok