Hallo Schatz © WDR/Julian Huke
DWDL.de-TV-Kritik zu "Hallo Schatz"

Neue Trödelshow: Hat die ARD einen Schatz gefunden?

 

Die Trödel-Welle erfasst jetzt auch das ARD-Nachmittagsprogramm. Allerdings ist "Hallo Schatz", so der Titel des neuen Formats mit Oliver Petszokat, glücklicherweise weit von "Bares für Rares" entfernt. Und zwischendrin wird's sogar mal philosophisch...

von Alexander Krei
19.03.2019 - 16:55 Uhr

"Hier kann alles passieren", frohlockt Oliver Petszokat zu Beginn von "Hallo Schatz". Ja genau, jener Oli P, der einst bei "GZSZ" mitspielte und Flugzeuge im Bauch hatte, ist jetzt das Gesicht einer neuen Nachmittagssendung, in der es erklärtermaßen um alten Kram geht. Ob wirklich alles passieren kann, sei mal dahingestellt, aber zumindest kann es vorkommen, dass ein altmodisches Holzbett zu einer rustikalen Sitzbank umfunktioniert wird. Upcycling nennt sich dieser Vorgang – ein überraschend moderner Begriff für eine Show, in der eigentlich alles ein bisschen altbacken wirkt.

Von der Schiebermütze auf Petszokats Kopf über das Outfit der Kunsthistorikerin Victoria Beyer bis hin zur schon im 14. Jahrhundert entstandenen Burg Adendorf, die als Schauplatz für "Hallo Schatz" dient – die Produzenten von Bettina Böttingers Firma Encanto haben sich alle Mühe gegeben, der Sendung einen Hauch von gestern oder gar vorgestern zu verleihen. Ein Nachteil ist das nicht, schließlich wirken Setting und Atmosphäre stimmig. Und glücklicherweise ist der Neustart trotz thematischer Nähe weit entfernt davon, als Abklatsch des ZDF-Hits "Bares für Rares" durchzugehen.

Tatsächlich steht der Verkauf der Gegenstände ganz am Schluss einer jeden Folge. Zuvor wird dem Restaurationsprozess erstaunlich viel Raum gewährt und damit letztlich der Handwerkskunst. Zu sehen, wie aus besagtem Bett am Ende eine Bank entsteht oder wie ein 40 Jahre alter Flipper wieder auf Vordermann gebracht wird, hat nicht nur bewahrenden, sondern fast schon beruhigenden Charakter. Holz sei "eine Lebenseinstellung", sagt einer der Möbeldesigner, der dem alten Plunder neues Leben einhauchen soll, und kurz darauf klingt er fast schon philosophisch: "Es ist wie der Mensch, nur es riecht besser."

Hallo Schatz© WDR/Encanto Film- und Fernsehproduktions GmbH

Weil aber auch Geld nicht stinkt, führen die Handwerker das Upcycling freilich nicht kostenfrei durch. 500 Euro veranschlagt der Holz-Fachmann für die Umgestaltung des Bettes, in dem zuvor 70 Jahre lang genächtigt wurde. Für das Aufhübschen des Flippers, dessen gesamte Mechanik überholt werden muss, verlangt ein anderer Experte gar 1.500 Euro. Der Clou: Gelingt es Oliver Petszokat, einen Käufer zu finden, geht der Gewinn an den ursprünglichen Besitzer der Gegenstände. Mehr als 3.000 Euro kommen am Ende der ersten Folge auf diese Weise zusammen. Ein ordentlicher Betrag für etwas, das eigentlich weggeworfen werden sollte.

Gerade der Aspekt der Nachhaltigkeit macht aus "Hallo Schatz" ein schönes Format, weil damit in Zeiten der Wegwerfgesellschaft eine wichtige Botschaft einhergeht. Zum Glück kommt die Sendung ohne erhobenen Zeigefinger daher, dafür aber mit umso größerem Ehrgeiz von Handwerkern und Moderator. Man merkt den Beteiligten an, dass sie ehrliche Freude für das empfinden, was sie zu tun. Dabei ist die Idee keineswegs neu: RTL hat sich schon vor einiger Zeit an die "Schätze aus Schrott" gewagt und beim ZDF steht mit "Mach was draus" ebenfalls eine Upcyling-Show in den Startlöchern.

Ins Nachmittagsprogramm des Ersten passt "Hallo Schatz" in jedem Fall bestens. Die ruhige Erzählweise mit ihrer wohligen Musik im Hintergrund erinnert an die Langsamkeit der Zoo-Geschichten, die jahrelang auf diesem Sendeplatz zu sehen waren. Ein Nachteil muss das nicht sein. Und überhaupt: Wäre es nicht eine schöne Pointe, wenn der ARD selbst das Upcycling von Oli P. gelänge?

Das Erste zeigt "Hallo Schatz - Vom Plunder zum Prachtstück" ab sofort montags bis freitags um 16:10 Uhr.

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Sport mag er am liebsten, wenn er in der Glotze läuft.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Senior Project Manager Tech & Operations (m/f/d) in Berlin Senior Performance Marketing Manager (m/f/d) in Berlin Data Analyst (m/f/d) in Berlin Student (m/w/d) Social Media / Content Redaktion "Take me out" in Köln Junior Castingredakteur (w/m/d) für „Berlin – Tag & Nacht“ in Hürth bei Köln Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertaiment (RTL STUDIOS) in Köln Sales Manager (m/w/d) in München Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Alleinbuchhalter/in in Oberhaching bei München Redakteure (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Realisatoren (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Redakteure (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Realisatoren (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Junior Production Accountant/ Junior Produktionsbuchhalter (w/m/d) in Berlin Redakteur Dokumentation & Reportage (m/w/d) in Wals/Salzburg TV-Volontär (m/w/d) in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Ko- und Auftragsproduktionen in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Show in Hamburg Assistent/in (m/w/d) für den Fachbereich Editing Bild & Ton in Teilzeit in Köln Redaktionsleiter (m/w/d) der Redaktion "Zeitgeschehen / Geschichte & Entdeckungen" in Baden-Baden Redakteur (m/w/d) für ein neues Dating Format in Köln Editor (w/m/d) für "Berlin-Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Schnittredakteure (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Masterstudiengang Digital Narratives in Köln Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Schwerpunkt Kreativ Produzieren in Köln Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Junior-Salesmanager (m/w/d) Vermarktung TV in Frankfurt am Main Referent/in der Geschäftsführung (Gremien und Sonderaufgaben) in Baden-Baden Acquisitions Executive (m/w/d) in Oberhaching International Sales Manager (m/f/d) in Oberhaching CvD - Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Autoren für Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Redakteure / Autoren (m/w/d) in Wiesbaden Sounddesigner (m/w/d) in der Redaktion Programm-Management SWR2 in Baden-Baden Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) für ein Studio-Show-Format in Berlin Marketing Manager (m/w/d) in Ismaning bei München
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.