Foto: Bertelsmann © Bertelsmann
Wikipedia-Lexikon in einem Band

Bertelsmann bringt gedruckte Wikipedia

 

Das Bertelsmann Lexikon Institut bringt das "Wikipedia-Lexikon in einem Band" als Print-Nachschlagewerk auf den Markt. Insgesamt 50.000 Einträge soll es umfassen

von Uwe Mantel
22.04.2008 - 10:41 Uhr

Bild: Wikipedia.orgDas Bertelsmann Lexikon Institut, ein Imprint des Wissen Media Verlags, geht erstaunliche Wege und bringt eine Print-Version der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia auf den Markt. Ab September soll das "Wikipedia-Lexikon in einem Band" für 19,95 Euro im Buchhandel erhältlich sein.

Den eigenen Lexika will man damit aber keine Konkurrenz machen. Das Wikipedia-Lexikon verstehe sich als "lexikalisches Jahrbuch" und unterscheide sich aufgrund des starken Aktualitätsbezugs sowie der differierenden Gewichtung der Stichwörter und Stichworttexte von den klassischen Nachschlagewerken, so der Verlag.

Das Konzept: Im "Wikipedia-Lexikon" werden die 50.000 Stichwörter und Begriffe aufgenommen, die 2007/2008 am häufigsten online in Wikipedia recherchiert wurden. Zu lesen gibt's aber nicht den ganzen Artikel, sondern lediglich die zusammenfassenden bzw. einleitenden Informationen. Wer sich weitergehend informieren will, muss also doch wieder online gehen.

Profitieren sollen von dem Projekt beide. So sollen mit der Print-Wikipedia einerseits vor allem Jüngere an gedruckte Lexika herangeführt werden, andererseits neue Zielgruppen für das Wikipedia-Projekt erschlossen werden. Auch finanziell profitiert Wikipedia von den Verkäufen: 1 Euro des Kaufpreises leitet das Bertelsmann Lexikon Institut an den gemeinnützigen Verein Wikimedia Deutschland e.V. weiter.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.