Popstars Logo © ProSieben
"Verwahrlosung"?

"Popstars": ProSieben weist "Bild"-Vorwürfe zurück

 

ProSieben hat einen "Bild"-Bericht zurückgewiesen, in dem behauptet wird, eine "Popstars"-Kandidatin werde vor laufenden Kameras vom Tod ihrer Mutter unterrichtet. Ein Politiker hatte reflexartig schon von "Verwahrlosung" gesprochen

von Uwe Mantel
16.10.2008 - 16:26 Uhr

Popstars LogoProSieben hat die auf Bild.de erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen, nach denen die 16-jährige "Popstars"-Kandidatin Victoria während der Sendung vor laufenden Kameras vom Tod ihrer Mutter erfährt. Dies entspreche nicht den Tatsachen.

Die Kandidatin Victoria werde von keiner Kamera begeeitet, während sie die traurige Nachricht hört. Die Zuschauer und die anderen Kandidatinnen erfahren laut ProSieben durch den Juror Detlef D! Soost, was passiert ist. Auch Victoria selbst sei "sehr zufrieden" damit, wie ihre ganz persönliche Geschichte in der Sendung erzählt werde, wie ProSieben betont.

Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor bereits diverse Statements eingefangen, in denen das Verhalten des Senders kritisiert wird. So wird Medienexperte Jo Groebel mit den Worten zitiert: "Das geht absolut nicht! Dieser Fall grenzt an das Ausbeuten eines privaten Lebensfalles." Es gebe "eine Fürsorgepflicht eines Senders gegenüber einer 16-jährigen Kandidatin". Ins gleiche Horn stößt auch CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla, der dem Sender "Verwahrlosung" vorwarf, die ihn "fassungslos" mache.

Offenbar bewerteten sowohl Jo Groebel als auch Ronald Pofalla die Szene aber, ohne sie jemals gesehen zu haben. Nach ProSieben-Angaben hätten beide "nicht einmal versucht, die Folge bei ProSieben anzufordern".

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.