WERBUNG

Foto: RTL II; Grafik: DWDL.de © RTL II/ DWDL
Hintergrund

RTL II trennt sich von Programmdirektor Kühn

 

Die katastrophalen Einschaltquoten der neuen "Big Brother"-Staffel brachten das Fass wohl zum Überlaufen: RTL II trennt sich mit sofortiger Wirkung von seinem Programmdirektor Axel Kühn, den 2008 trotz durchaus guter Programmversorgung bei Prestige-Projekten das Glück verließ.

von Thomas Lückerath
29.12.2008 - 23:09 Uhr

Himmel und Hölle bei Big Brother 9Die Stimmung am Lil-Dangover-Ring im Münchener Süden ist bereits seit dem 9. Dezember im Keller. Am Morgen nach dem Start der neuen "Big Brother"-Staffel herrschte bei RTL II offene Ratlosigkeit und Entsetzen. Der Auftakt der Realityshow büßte im Vergleich zum Start der vorherigen Staffel um etwa die Hälfte an Reichweite ein - und die Tageszusammenfassungen in den Tagen darauf, waren ebenso wenig ermunternd. Zuletzt rutschten die Marktanteile von "Big Brother" am Vorabend unter 5 Prozent in der Zielgruppe - und damit deutlich unter RTL II-Durchschnitt. Ein harter Schlag insbesondere für Programmdirektor Axel Kühn.

Nachdem schon zu Saison-Beginn die beiden teuer beworbenen US-Serien "Californication" und "Dexter" ein viel zu kleines Publikum fanden, war klar, dass die Gesellschafter diesen Quoteneinbruch bei einem der wichtigsten Eckpfeiler des RTL II-Programms nicht kommentarlos hinnehmen würden. Entsprechend heftig soll die Kritik bei einem Gesellschaftertreffen vor anderthalb Wochen ausgefallen sein. Und schon vergangene Woche, kurz vor Weihnachten, schien Kühns Schicksal bei RTL II dann besiegelt. Entsprechende Gerüchte machten bereits die Runde.
 

 
Nach DWDL.de-Informationen aus Münchener Medienkreisen ist die endgültige Entscheidung jetzt am Montag gefallen. RTL II trennt sich demnach mit sofortiger Wirkung von Programmdirektor Axel Kühn. Unklar ist zur Stunde, wer ihm nachfolgen soll. Möglicherweise übernimmt der kaufmännische Geschäftsführer des Senders, Jochen Starke, die Aufgabe interimsweise. Eine bereits final geklärte Nachfolge erscheint angesichts der sich oft gegenseitig blockierenden Gesellschafter des Senders unwahrscheinlich.

RTL II gehört über Tochterfirmen zu 35,9 Prozent zur RTL Group. Jeweils 31,5 Prozent der Anteile am Sender halten der Heinrich Bauer Verlag sowie die Tele München Fernseh GmbH, die wiederum zur Hälfte Herbert Kloibers Tele München Gruppe und zur Hälfte einer Disney-Tochter gehört. Mit 1,1 Prozent ist auch noch Hubert Burda Media an Bord. So vielfältig wie die Gesellschafterstruktur sind seit je her auch die Interessen der Beteiligten. RTL II ist wahlweise ungeliebter Halbbruder, Cashcow oder Abspielstation für die eigene Archivware.

Foto: RTL IIIn diesem Jahr hatte RTL II, oft zu Recht für seine austauschbaren Dokusoaps geschmäht, allerdings selbst mit frischer Programmware keinen Erfolg - und erntete vielleicht zum ersten Mal so etwas wie ehrliches Mitleid von Kollegen und Presse. Die von Gesellschafter Kloiber zugelieferten US-Hit-Serien "Californication" und "Dexter" versagten trotz der teuersten Programm-Werbekampagne, die der Sender in diesem Jahr auf die Beine gestellt hat. Diese wurde Anfang Dezember auch "Big Brother" zum Verhängnis: Das Marketing für die neue Staffel der Realityshow lief nach den Ausgaben für die beiden US-Serien nur auf Sparflamme.

Die Fehleranalyse der neuen "Big Brother"-Staffel dauert allerdings noch an. Nur künftig ohne Axel Kühn, der im November 2006 von der Produktionsfirma Tresor TV zu RTL II kam und auf Katja-Hofem Best folgte, die zusammen mit anderen RTL II-Führungskräften den Sender damals geschlossen Richtung Discovery verließen. Mit einer Bestätigung der Personalie Kühn ist wohl im Laufe des Dienstages zu rechnen.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Volontär (m/w) in Hamburg On Air Designer (m/w) in München Redakteur Entwicklung (m/w) in Köln oder Berlin Product Manager (m/f) in Wals-Siezenheim Studentische Aushilfe (m/w) Vertrieb Home Entertainment (Universum Film) in München Sendetechniker / Mediengestalter / Sendeingenieur (m/w) (CBC) in Grünwald bei München Redakteure (m/w) Redaktion Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Personaldisponent / Personalsachbearbeiter (m/w) in München Studentische Hilfskraft (Grafik/Design) in Köln Studentische Hilfskraft (Webdesign/Programmierung) in Köln Junior Motion Designer/in in München Cutter (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w) in Berlin Personal Assistant EVP Operations (m/w) in Unterföhring bei München Chef vom Dienst (m/w) in München Verkaufsmanager (m/w) (IP Deutschland) in München Sales Coordinator, International Distribution in München Teamassistenz (m/w) in Teilzeit in Berlin Highlight Operatoren (m/w) Postproduktion (CBC) in Köln Assistenz Kostüm (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Redakteur / Reporter (w/m) für die Redaktion "17.30 SAT.1 LIVE" in Mainz / Frankfurt am Main Postproduktions-Experte (m/w) in München Produktionsleiter (w/m) in Köln Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Redaktionsleiterin Lizenz- und Programmplanung (m/w) in Leipzig Junior Redakteur (m/w) in Berlin (Junior) Datenbanktechnologe/Data Engineer (m/w) (CBC) in Köln Redakteur(in) für den Bereich Programm in München Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: