Bild: Arte © Arte
Ende des Jahres

Arte nimmt preisgekrönte US-Serie ins Programm

 

Ende dieses Jahres will der Kultursender Arte die Emmy-dekorierte Serie "Breaking Bad" zeigen. Für das kommende Jahr hat die Programmkonferenz bereits eine recht frische HBO-Serie abgesegnet.

von Jochen Voß
26.03.2010 - 12:17 Uhr

Der deutsch-französische Kultusender Arte baut sein Engagement in Sachen Serien weiter aus und setzt künftig auch vermehrt auf US-Ware. Voraussichtlich Ende dieses Jahres will Arte die beiden ersten Staffeln der Reihe "Breaking Bad" zeigen. Auf Nachfrage hieß es beim Sender, dass Arte ab Oktober dieses Jahres die Free-TV-Rechte an dem Format hält. Damit bestätigte der Sender einen Bericht des Online-Angebotes "serienjunkies.de".

Einen genauen Sendeplatz gibt es noch nicht. Allerdings hat man den späten Dienstag-Abend im Visier, den Arte seit einiger Zeit schon mit Serien bespielt. Unter anderem lief dort auch die Free-TV-Premiere der dritten Staffel der Serie "KDD - Kriminaldauerdienst". "Breaking Bad" wurde bereits mehrfach mit dem Emmy ausgezeichnet und stammt vom Sender AMC, der auch "Mad Men" zeigt.
 


Experten gesucht!

Täglich neue Projekte, täglich neue Formate. Jetzt sind Sie mit Ihrem Können gefragt. Melden Sie sich an bei VitaminD, dem Expertenportal der TV-Branche.
Die melancholische Serie, die zuweilen wie ein Kammerspiel anmutet, handelt von einem eher zurückhaltenden Chemielehrer, der an Lungenkrebs erkrankt und daraufhin ins Drogengeschäft einsteigt. Er tut dies, um genügend Geld zu verdienen, mit dem er seine Familie für die Zukunft versorgen kann. Die Serie ist in Deutschland derzeit beim Bezahlsender AXN zu sehen. Die dritte Staffel läuft seit Kurzem in den USA und startete erfolgreicher als Staffel eins und zwei.

Über "Breaking Bad" hinaus zeigt sich Arte an weiteren US-Serien interessiert. So will man im kommenden Jahr die HBO-Produktion "Number 1 Ladies Detective Agency" ins Programm nehmen. Die siebenteilige Serie basiert auf einer Romanreihe und handelt von einer Frau in Botswana, die eine Privatdetektei eröffnet. Nachdem Arte vor nicht allzu langer Zeit damit begonnen hat, internationale Serien ins Programm zu nehmen, sind dort seit diesem Jahr auch deutsche Serien zu sehen, bei denen der Sender als Ko-Produzent auftritt. So bei den aktuellen Folgen der ZDF-Reihe "KDD" und der WDR-Serie "Im Angesicht des Verbrechens" von Regisseur Dominik Graf, die im April Fernsehpremiere feiert, bevor sie im Herbst im Ersten zu sehen ist.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.