Deutscher Bundestag © Deutscher Bundestag

Bundestagsstudie: "Depublizierungs"-Zwang schadet

 

Die aktuelle "Verweildauerregelung" öffentlich-rechtlicher Inhalte im Web wirke sich "vermutlich nachteilig auf das Qualitätsspektrum der Inhalte im Internet" aus und sollte daher überdacht werden, so eine aktuelle vom Bundestag beauftragte Studie

von Uwe Mantel
30.10.2012 - 11:05 Uhr

In einer Studie für den Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgabschätzung hat das Büro des Technikfolgen-Abschätzung in einer Studie Handlungsfelder für die Medien- und Netzpolitik erörtert und dabei unter anderem die Verweildauer-Regelung für Inhalte der öffentlich-rechtlichen Sender im Internet kritisiert. Derzeit sind ARD und ZDF gezwungen, bestimmte Inhalte bereits nach sieben Tagen wieder offline zu nehmen.

Dies wirke sich der vorläufigen Fassung des Berichts zufolge aber "vermutlich nachteilig auf das Qualitätsspektrum der Inhalte im Internet, die Nutzung anderer Inhalte und generell auf das Entstehen innovativer Formate im Internet" aus. Daher solle die Regelung überdacht werden. In dem Bericht wird zudem eine "ausführliche Analyse der Folgen der Verweildauerregelung" angeregt, um den Sachverhalt zu klären.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.