ARD © ARD
Telepool

Job-Vergabe: Mauscheleien bei ARD-Tochterfirma?

 

Die ARD-Tochterfirma Telepool in den Negativschlagzeilen: Wie der "Spiegel" berichtet, soll Geschäftsführer Thomas Weymar seinem Sohn einen lukrativen Job im Unternehmen beschafft haben. Die Gesellschafter wussten davon bislang offenbar nichts.

von Timo Niemeier
16.02.2014 - 10:30 Uhr

Konkret berichtet der "Spiegel", dass Telepool Anfang des Jahres extra eine neue Stelle im Unternehmen geschaffen habe, die dann mit dem Sohn des Geschäftsführers besetzt worden sei. Nun soll der Junior aus München und Los Angeles Kontakt zu amerikanischen und deutschen Produzenten halten sowie den Kauf von Filmen vorbereiten.

Bei Telepool verteidigt man die Vorgehensweise. Thomas Sierk, Leiter des Bereichs Filmhandel, sagte dem "Spiegel", es habe sich um ein "reguläres Bewerbungsverfahren" gehandelt. Telepool-Chef Thomas Weymar sei nicht eingebunden gewesen, gegenüber dem Nachrichtenmagazin wollte er sich auch nicht äußern. Bislang hatte eine amerikanische Agentur die US-Kontakte von Telepool gepflegt. Laut Sierk sei die neue Lösung "effizienter und kostengünstiger". 

Bei den Telepool-Gesellschaftern, darunter sind der BR, der SWR sowie der MDR, sieht man das wohl etwas anders. Man sei "aus allen Wolken gefallen", zitiert der "Spiegel" aus "dem Kreis der Gesellschafter". Demnach hätten die Intendanten der Sender erst durch die Anfrage des "Spiegels" von den Vorgängen erfahren. Telepool war unter anderem an dem ARD/ZDF-Projekt "Germany's Gold" beteiligt, das jedoch vom Kartellamt untersagt wurde. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.