Springer - Funke © Springer/Funke
Vollzug des Mega-Deals

Funke übernimmt Springer-Titel zum 1. Mai

 

Nachdem das Kartellamt dank des Verkaufs von acht Programmies an Klambt grünes Licht gegeben hat, wechseln die Regionalzeitungen sowie "TV Digital" und "Hörzu" nun zum 1. Mai von Springer unter das Dach der Funke-Mediengruppe

von Uwe Mantel
30.04.2014 - 12:28 Uhr

Durch den direkten Weiterverkauf der Programmzeitschriften "TV Neu", "Funk Uhr" und "Bildwoche" sowie den Verkauf der bislang Funke gehörenden Titel  "Die Zwei", "Super TV", "TV 4 Wochen", "TV 4x7" und "TV piccolino" an die Mediengruppe Klambt, hat sich die Funke-Mediengruppe nun also doch noch die Genehmigung des Bundeskartellamts für den großen 920-Millionen-Euro-Deal mit Springer eingeholt. Damit kann der Ende Juli letzten Jahres bekannt gegebene Kauf nun also endlich tatsächlich über die Bühne gehen.

Vollzogen wird der Verkauf von "Berliner Morgenpost", "Hamburger Abendblatt", "Bild der Frau", "Frau von Heute", "Hörzu" und "TV Digital" von Springer an Funke nun zum 1. Mai, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Noch keine Genehmigung gab es vom Kartellamt allerdings für die geplanten Gemeinschaftsunternehmen in den Bereichen Vermarktung und Vertrieb. Hier werde man ab dem 1. Mai daher zunächst auf Basis von Dienstleistungsverträgen zusammenarbeiten.

Klambt hat unterdessen angekündigt, die zehn übernommenen Programmzeitschriften künftig in der Klambt-Programmzeitschriften GmbH am Standort Baden-Baden zu produzieren. Die Anzeigenvermarktung verbleibt noch bis Ende 2014 bei Springer bzw. Funke. Verleger Lars Joachim Rose: „Mit dem Erwerb dieses Zeitschriftenpakets positioniert sich die Mediengruppe Klambt als relevanter Player mit allen Gestaltungsmöglichkeiten in dem attraktiven Marktsegment der Programmzeitschriften. Sowohl im Vertrieb als auch im Anzeigenmarkt stärkt dieser Schritt unsere unternehmerische Unabhängigkeit. Darüberhinaus ergänzen die Titelprofile der TV- Zeitschriften ideal die Kernkompetenzen unserer Baden-Badener Produkte." Verleger Kai Rose: "Die Verhandlungen über den Kauf der Programmzeitschriften waren ein sehr komplexer, zeitkritischer Prozess. Unser Managementteam hat erneut unter Beweis gestellt, dass wir bedeutende Projekte entwickeln und abschließen können. Wir freuen uns darauf, die Titel zu publizieren und zu vermarkten."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.