Welt der Wunder mit Inge Steiner © WeltN24/Claudius Pflug/Fotolia
Neuer Vorabend

N24 zeigt "Welt der Wunder" statt Teleshopping

 

Etwas mehr als drei Jahre lang hat N24 auf durchaus prominentem Sendeplatz am Vorabend sonnenklar.tv Reisen verkaufen lassen, nun setzt man wieder auf eigenes Programm und holt eine bekannte Marke ins Boot: Ab Mitte März gibt's täglich "Welt der Wunder"

von Uwe Mantel
28.01.2015 - 11:07 Uhr

N24 überarbeitet sein Programm am Vorabend, das zuletzt nicht unbedingt zum Aushängeschild des Senders taugte: Wenige Monate nachdem der Sender durch ein Management-Buyout aus dem ProSiebenSat.1-Konzern herausgelöst worden war, hatte der Nachrichten- und Dokusender Anfang 2011 zu durchaus prominenter Zeit zwischen kurz nach 19 und 20 Uhr ein Teleshopping-Fenster eingeführt. Sonnenklar.tv durfte seitdem zu dieser Zeit seine Reiseangebote anpreisen, N24 konnte sich im Gegenzug auf verlässliche Einnahmen verlassen. Angesichts der damals noch ungeklärten Frage, wie gut die Einzelvermarktung ohne einen Konzern funktionieren würde, kamen diese alles andere als ungelegen.

Inzwischen hat N24 sich nicht nur in der Eigenvermarktung gut aufgestellt, sondern mit Axel Springer auch wieder einen finanzstarken Konzern im Rücken. Das ermöglicht, den Vorabend künftig wieder mit eigenem Programm bestreiten zu können. So war das sonnenklar.tv-Fenster bereits an diesem Montag zum letzten Mal auf Sendung. Gefüllt wird die Stunde zwischen 19 und 20 Uhr seither mit Reportagen und Dokus. Doch das ist nur eine Zwischenlösung, ehe Mitte März ein neues Format startet - und dafür holt man sich eine bekannte Marke ins Programm.

N24 hat nämlich einen Vertrag mit Hendrik Heys "Welt der Wunder" geschlossen und zeigt ab dem 16. März montags bis freitags um 19:10 Uhr das "Welt der Wunder"-Magazin. N24 kann sich dafür aus dem großen "Welt der Wunder"-Archiv bedienen, die Beiträge bei Bedarf noch bearbeiten und daraus neue Sendungen zusammenstellen. Präsentiert wird das Magazin von Inge Steiner, die damit nach einer Babypause auf den Bildschirm zurückkehrt. Produziert wird die Sendung, für die der Studiodesigner Jürgen Schmidt-André ein neues, futuristisches Design entworfen hat, bei N24 am Potsdamer Platz in Berlin.

Dr. Torsten Rossmann, Geschäftsführer von WeltN24: "Mit 'Welt der Wunder' fünfmal wöchentlich unmittelbar vor der Primetime, entsprechen wir den Sehgewohnheiten unseres Publikums im besten Sinne. Wir sind verlässlich und mit einem Wissensangebot genau im Markenkern von N24. Ich freue mich sehr, dass wir Inge Steiner dafür gewinnen konnten, dieses Format zu übernehmen. Sie ist eine kluge, professionelle Moderatorin und eine absolut sympathische Kollegin." Inge Steiner selbst kommentiert: "'Welt der Wunder' gibt es bereits seit 19 Jahren, das sagt eigentlich schon alles. Vieles verändert sich, aber Wunder wollen wir Menschen immer erleben, die großen und die kleinen. Wir wollen die Phänomene des Alltags verstehen und uns darüber austauschen. Genau dafür ist meine neue Sendung ein toller Anstoß."

N24 übernimmt damit ein Format, das bislang beim Konkurrenten n-tv lief. Dort war ein "Welt der Wunder"-Magazin immer dienstags um kurz nach 20 Uhr zu sehen gewesen. Die letzte Ausgabe lief aber bereits in dieser Woche.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.