ProSieben © ProSieben
"Applaus und raus!"

ProSieben startet neuen Late-Talk mit Oliver Polak

 

Ende Oktober startet ProSieben einen neuen Versuch am späten Montagabend: Oliver Polak wird Gastgeber des neuen Late-Talks "Applaus und raus". Das Motto der Show lässt sich knackig auf den Punkt bringen: Wer langweilt, fliegt raus.

von Thomas Lückerath
13.09.2016 - 09:40 Uhr

ProSieben-Chef Daniel Rosemann meint es ernst und probiert am späten Montagabend weiter neue Ideen aus: Nach dem durchwachsenen Versuch mit „Studio Amani“ im Frühjahr, einer erfolgreichen Wissens-Offensive im Sommer und dem am Montag startenden "Mission Wahnsinn" folgt Ende Oktober die nächste Formatidee am für Experimente offen gehaltenen späten Montagabend.

Standup-Comedian Oliver Polak bekommt mit „Applaus und raus!“ ab Montag, 24. Oktober 23.15 Uhr einen neuen Late-Talk, in dem der Moderator von seinem Hausrecht Gebrauch machen kann und soll. Wer ihn langweilt, fliegt raus. Welche Gäste zu ihm in die Show kommen, weiß Polak im Vorfeld nicht.

„Ich kann nur hoffen, dass meine Redaktion genügend interessante Gäste in petto hat“, sagt Polak über seine neue Sendung. Wenn ihn ein Gast langweilt, wird er per Buzzer rausgeworfen - und der nächste Gast nimmt Platz. Das können Alltagshelden, Stars oder Politiker sein. Polak: „Ich bin eine Ein-Mann-Armee im Kampf für gute Unterhaltung. Ich bin der Commander.“

Oliver Polak© Christopher Voy

Produziert wird die neue Show von Oliver Polak und SEO Entertainment in der Baumhausbar in Berlin-Kreuzberg. Man kennt sich: Die Produktionsfirma verantwortet auch die von Oliver Polak und Micky Beisenherz für den WDR produzierte und für einen Grimme-Preis nominierte Reihe „Das Lachen der Anderen“. Vom neuen Late-Talk sind zunächst fünf Ausgaben geplant.

ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann: „Eine Talkshow wie ‚Applaus und Raus!‘ kennt der deutsche TV-Zuschauer bislang nicht. In dieser Show hat der Gastgeber so viel Macht, dass er seine Gäste sogar aus der Show bitten kann, ehe das Gespräch überhaupt richtig begonnen hat. Oliver Polak sagt sehr direkt, was er denkt, eiert nicht herum.“

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.