Bertelsmann Zentrale © Bertelsmann
Unternehmen entwickeln sich gut

Bertelsmann investiert erneut in indische Start-ups

 

Bertelsmann verstärkt seine Aktivitäten im indischen Markt und hat erneut in zwei Start-ups investiert, an denen man zuvor schon beteiligt war. Beide Unternehmen seien zuletzt rasant gewachsen, heißt es aus Gütersloh.

von Timo Niemeier
13.09.2017 - 13:34 Uhr

Über seinen Fonds Bertelsmann India Investments (BII) ist der deutsche Medienkonzern Bertelsmann schon heute an zehn indischen Unternehmen beteiligt. Sie alle haben einen Fokus auf die Bereiche Digitale Medien, E-Commerce-Dienstleistungen, Fintech oder Bildung. Zum Portfolio zählen mit Treebo und Lendingkart auch zwei Start-ups, in die Bertelsmann nun noch einmal frisches Geld gepumpt hat.

Bei beiden Unternehmen habe man sich an einer neuen Finanzierungsrunde beteiligt, so der Medienkonzern. Bei Treebo fiel diese mit 34 Millionen US-Dollar recht hoch aus, bei Lendingkart ging es immerhin um 10,5 Millionen US-Dollar. Treebo wurde erst 2015 gegründet, inzwischen firmieren unter der Dachmarke aber schon rund 250 Partnerhotels in 50 indischen Städten. Die Unterkünfte garantieren dabei gewisse Standards wie kostenloses Frühstück und Getränke sowie freien Internetzugang. Lendingkart ist auf die Vermittlung von Krediten für kleine und mittelgroße Unternehmen in Indien fokussiert.

Shobhna Mohn, Executive Vice President Growth Regions bei Bertelsmann, sagt: "Indien ist eine Wachstumsregion mit hoher strategischer Relevanz für Bertelsmann. Sowohl Treebo als auch Lendingkart sind in den vergangenen Monaten rasant gewachsen - entsprechend freuen wir uns darauf, die erfolgreiche Entwicklung beider Unternehmen weiter eng mitzugestalten und zu unterstützen. Wir kommen beim Ausbau unserer Geschäfte in Indien gut voran und werden unsere Präsenz hier in den kommenden Jahren sowohl über Fonds-Investments als auch durch die Arbeit unserer Unternehmensbereiche vor Ort weiter ausbauen." Pankaj Makkar, Managing Director Bertelsmann India Investments, erklärte zudem, man werde auch in den kommenden Monaten Folgeinvestitionen tätigen und gänzlich neue Beteiligungen aufbauen.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: