WERBUNG

Schwiegertochter gesucht © RTL
"Das ist sehr gut gemachte Fernsehunterhaltung"

Vera Int-Veen: "'Schwiegertochter gesucht' kein Trash"

 

Seit Jahren schon führt Vera Int-Veen durch die RTL-Sendung "Schwiegertochter gesucht", die immer wieder auch Kandidaten zur Belustigung der Zuschauer vorführt. Nun wehrt sich die Moderatorin gegen die Vorwürfe. In fünf Jahren will sie in Rente gehen.

von Timo Niemeier
09.02.2018 - 15:23 Uhr

Seit mehr als zehn Jahren sorgt "Schwiegertochter gesucht" nun schon regelmäßig für gute Quoten im RTL-Programm. Kritiker sind allerdings weniger gut auf das Format zu sprechen, sie werfen Sender und Moderatorin Vera Int-Veen vor, die Kandidaten der Sendung regelmäßig ins Lächerliche zu ziehen. Int-Veen hat sich nun gegen die Kritik in einem Interview mit dem Podcast "Fernsehrausch" gewehrt. "'Schwiegertochter gesucht' ist kein Trash. Das ist sehr gut gemachte Fernsehunterhaltung", so die Moderatorin.

In Bezug auf die 90er Jahre, wo Int-Veen mit einer eigenen Talkshow zu sehen war, sagt sie in dem Podcast, dass man damals alles machen konnte. Es habe keine Grenzen gegeben. Einige Dinge wie damals im Daily-Talk würde sie heute aber nicht mehr so machen. "Da habe ich mittlerweile mehr Respekt vor Menschen."

Das damals verdiente Geld hat sie jedenfalls in großen Teilen bis heute gespart, erklärt Int-Veen. Vielleicht ist das auch der Grund, wieso die heute 50-Jährige sagt, dass sie in fünf Jahren in Rente gehen will. Jeder sei ersetzbar, so auch sie, sagt die Moderatorin. "Wenn ich bei 'Schwiegertochter gesucht' fehle, ist es nicht schlimm. Dann kommt jemand Neues, der macht das genauso gut."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.