Deutsche Welle © DW
Ausstrahlung unterbrochen

Deutsche Welle in Venezuela zeitweise zensiert

 

Als die Deutsche Welle (DW) am Wochenende eine kritische Dokumentation zur aktuellen Lage in Venezuela zeigte, wurde das Programm dort auf mehreren Distributionswegen unterbrochen. Die Medienaufsichtsbehörde weist Zensur-Vorwürfe zurück und spricht von "Fake News".

von Timo Niemeier
07.08.2018 - 08:18 Uhr

Die DW hat sich über einen Fall von Zensur in Venezuela beschwert. Am Samstag, den 4. August, war das spanische Programm in dem Land zwischen 9 und 10 Uhr vormittags bei mehreren Distributionspartnern nicht mehr zu empfangen. Zur Zeit der Störung zeigte der Sender gerade die Doku "Venezuela – Flucht aus einem zerstörten Land", in der die aktuelle Situation in dem Land kritisch beleuchtet wird.

Das blieb natürlich nicht unbemerkt, via Social Media meldeten sich viele Zuschauer und auch die Journalistengewerkschaft SNTP schaltete sich ein, witterte Zensur der Medienaufsichtsbehörde CONATEL. Eine Anfrage der DW bei der Behörde blieb zunächst unbeantwortet, CONATEL erklärte sich lediglich am Wochenende in einem kurzen Tweet. Dort wies man den Zensur-Vorwurf zurück und sprach infolgedessen von "Fake News".

Guido Baumhauer, Direktor Distribution und Technik der DW, sagt: "Die Deutsche Welle protestiert gegen die Unterbrechung der DW-Ausstrahlung auf den Kanälen mehrerer Distributionspartner während einer Dokumentation über die Situation in Venezuela. Die Ausstrahlung der DW-Dokumentation zu unterbrechen, verstößt gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung. Auch für die venezuelanischen Kolleginnen und Kollegen wird die Berichterstattung vor Ort immer wieder erschwert, so erst am Samstag nach dem möglichen Anschlag auf Präsident Maduro, als durch die zeitweise Festnahme etlicher Journalisten eine unabhängige Berichterstattung verhindert wurde. Ihnen gilt unsere uneingeschränkte Solidarität."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.