Foto: RTL © RTL

"Wer wird Millionär?" künftig nicht mehr an jedem Samstag

 

Lange wurde über eine Verringerung der Frequenz gesprochen, jetzt kommt sie: "Wer wird Millionär?" wird nicht mehr durchgängig am Samstagabend zu sehen sein.

von Thomas Lückerath
04.08.2006 - 13:28 Uhr

Foto: RTLAuch in der kommenden Saison wird Günther Jauch im RTL-Programm allgegenwärtig sein. Mit "Stern TV", seinen Eventshows, Skispringen und "Wer wird Millionär?". Letzteres wird in der kommenden Saison auch erneut mit den hervorragend laufenden Promispecials auf Sendung gehen und Doppelfolgen sind ebenfalls angedacht. Und doch gibt es am Ende in der kommenden TV-Saison weniger "Wer wird Millionär?" als bisher.

Der Grund: "Deutschland sucht den Superstar" und andere Eventshows. Wenn das Quiz im September aus der Sommerpause zurückkehrt, läuft es zunächst montags und freitags, da der Samstagabend den ganzen September hindurch mit Event-Shows programmiert ist, wie eine RTL-Sprecherin gegenüber DWDL bestätigt. Dazu gehört die "Guinness Show der Rekorde", "Die Ultimative Chartshow" oder auch das von Jauch moderierte "Typisch Frau, typisch Mann". Danach, ab Oktober, läuft "Wer wird Millionär?" in der Regel zunächst auch wieder samstags um 20.15 Uhr.

Wenn allerdings im Januar 2007 die neue Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" startet, muss Günther Jauch und "Wer wird Millionär?" den Samstagabend wieder räumen. Bislang wurde der Samstagabend stets rund um das erfolgreich laufendene Quiz geplant, aber um jüngere Zuschauer mit "DSDS" besser zu erreichen, hat RTL die Samstagabendsendungen der Castingshow auf 20.15 Uhr vorgezogen, wie der Sender auf Anfrage bestätigt.
 
Die Verringerung der Frequenz von "Wer wird Millionär?" war schon lange erwartet worden. Im Januar wollte RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger davon im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL aber noch nichts wissen. Wir fragten, was er antworten würde, wenn jemand darauf wettet, dass "Wer wird Millionär?" ab Herbst nicht mehr dreimal pro Woche läuft? Sängers Antwort damals: "Ich würde auf die über 7 Millionen Zuschauer vom vergangenen Samstag verweisen, den Marktanteil von über 20 Prozent beim jungen Publikum - und nach dem Wetteinsatz fragen."
 
Das Medienmagazin DWDL berichtete erstmals am Mittwoch, 2. August von diesem Thema. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.