Bild: ProSieben © ProSieben

Suche nach Marge-Stimme dauert an - "Simpsons" pausieren

 

Vor ihrem Tod konnte Elisabeth Volkmann nur elf der 22 neuen Folgen synchronisieren. Die Suche nach einer geeigneten Nachfolgerin gestaltet sich schwierig.

von Jochen Voß
25.09.2006 - 17:00 Uhr

Bild:WDR/AnneckEinzigartig war die Stimme von Schauspielerin und Synchronsprecherin Elisabeth Volkmann. So einzigartig, dass der Sender ProSieben die Serie "Die Simpsons" ab Mitte November kurzzeitig aus dem Programm nehmen muss, bis eine Nachfolgerin für die kürzlich verstorbene Volkmann gefunden wurde, die in der Serie die Figur der Marge Simpson spricht.

Derzeit laufen die Castings für eine Nachfolgerin der beliebten Sprecherin, die im vergangenen Juli verstarb. Da die Sendung über eine große Fangemeinde verfügt, wollen sich Sender und Synchronstudio keinem Druck aussetzen. Daher wird die Austrahlung der aktuellen Staffel der Serie - jeweils sonntags - nach der elften Folge ausgesetzt, wie der Sender auf DWDL.de-Nachfrage bestätigte. Nach Aussagen von ProSieben-Sprecherin Isabell Schaffert rechnet der Sender mit einer Auszeit von sechs bis acht Wochen.
 


Die Castings laufen in alle Richtungen. Die Schwierigkeit liegt in dem Balanceakt, eine Stimme zu finden, die einerseits ideal zur Figur der Marge Simpson passt und sich zum anderen den Fans auch vermitteln lässt. Darüber hinaus solle die neue Sprecherin langfristig für die Serie verfügbar sein, erklärt Schaffert. Auf Grund des plötzlichen Todes der Schauspielerin arbeiten Sender und Synchronstudio bei der Suche nach der neuen Marge eng zusammen heißt es von Seiten des Senders. Anscheinend ist man nicht allzu optimistisch, bald fündig zu werden, denn die Pause der Sendung wird voraussichtlich bis Mitte Januar andauern. Das Synchronisieren einer einzelnen Folge nimmt jedoch nur knapp zwei Tage in Anspruch.
 
Nach dem Tod von Elisabeth Volkmann hat das Team der "Simpsons" einen weiteren Verlust zu betrauern. In der vorvergangenen Woche verstarb auch der Synchron-Regisseur der Serie Ivar Combrinck im Alter von 63 Jahren. Combrinck ist den Zuschauern als Sprecher unter anderem der Simpsons-Figuren Reverend Timothy Lovejoy, Tingeltangel-Bob und dem Futurama-Charakter Zapp Brannigan bekannt. Sein Nachfolger wird Matthias von Stegmann, teilt ProSieben mit.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.