ProSieben will im Sommer mit Schockern punkten - mit der Thrill Time © ProSieben
ProSieben-Reihe

Einstiges "Unschuldig" fällt auch als "Killerjagd" durch

 

Auch die aus der ProSieben-Serie "Unschuldig" hervorgegangene Spielfilm-Reihe "Killerjagd" kommt auf keinen grünen Zweig. Nach einem soliden Auftakt im Herbst fiel der zweite Film am Montag sang- und klanglos durch.

von Uwe Mantel
09.02.2010 - 09:17 Uhr

Alexandra Neldel in KillerjagdAls Serie legte "Unschuldig" bei ProSieben im Frühjahr 2008 mit fast 15 Prozent Marktanteil zwar einen guten Start hin, fiel dann aber schnell deutlich unter den Senderschnitt. Statt das Format endgültig abzusetzen, gab ProSieben der Serie aber noch eine zweite Chance und wandelte sie in eine Spielfilm-Reihe um. Viel mehr als Hauptdarstellerin Alexandra Neldel alias Anna Winter ist allerdings nicht mehr von der einstigen Serie übrig geblieben.

Im Herbst zeigte ProSieben dann den ersten Film der nun "Killerjagd" getauften Reihe und holte damit immerhin solide 12,2 Prozent Marktanteil. Doch wie bei der Serie folgte in dieser Woche nun auch bei der Filmreihe der Absturz: Nur noch 1,18 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer wollten "Killerjagd - Schrei wenn du kannst" am Montagabend sehen, das reichte in der Zielgruppe nur für sehr schwache 8,8 Prozent Marktanteil. Noch schlechter sah es beim Gesamtpublikum aus,  wo mit 1,61 Millionen Zuschauern nur 4,8 Prozent Marktanteil erreicht wurden.

Als völlige Fehlentscheidung erweist sich zudem nach wie vor das Experiment, "TV Total" wieder auf seinen ursprünglichen Sendeplatz um kurz nach 22 Uhr vorzuziehen. Funktioniert hat das bislang nur im Anschluss an "Unser Star für Oslo", montags sieht es hingegen weiter miserabel aus: Diesmal kam Stefan Raab nicht über katastrophale 6,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hinaus. Insgesamt schauten gerade mal 870.000 Zuschauer zu. Die Entscheidung, mit dem Comeback des Serien-Montags im März "TV Total" anders als zunächst geplant doch wieder auf 23:15 Uhr zu verschieben, scheint also goldrichtig.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.