Sat.1 - colour your life © DWDL/Sat.1
Hoppla

Sat.1: "Die Grenze" verliert ein Viertel der Zuschauer

 

Erstaunlich starker Einbruch für den am Montag noch gut gestarteten Sat.1-Zweiteiler "Die Grenze": Über Nacht verlor die Teamworx-Produktion rund jeden vierten seiner Zuschauer. Auch Kerner tat sich danach nicht leicht.

von Uwe Mantel
17.03.2010 - 08:51 Uhr

Die GrenzeEin kleiner Zuschauerrückgang am zweiten Tag ist bei Zweiteilern keine Seltenheit, ein derart starker Einbruch dürfte aber wohl auch die Pessimisten unter den Sat.1-Verantwortlichen überraschen: "Die Grenze" konnte über ein Viertel der Zuschauer vom Montag offenbar nicht so sehr überzeugen als dass sie sich am Dienstag von den angestammten Serien bei RTL, ProSieben und im Ersten hätten losreißen wollen.

So sackte die Zuschauerzahl von 4,71 Millionen am Montag auf nur noch 3,47 Millionen am Dienstag ab, der Marktanteil sank beim Gesamtpublikum auf nur noch 11,0 Prozent - mehr als solides Mittelmaß war das nicht mehr. Auch in der Zielgruppe war der Einbruch enorm: Statt 2,6 Millionen 14- bis 49-Jährige wie noch am Montag sahen am Dienstag nur noch 1,79 Millionen Zuschauer aus dieser Altersgruppe zu, der Marktanteil sackte um über fünf Prozentpunkte auf 13,7 Prozent ab.

Das "Kerner"-Special im Anschluss fiel dann sogar unter den Sat.1-Senderschnitt: Nur 1,65 Millionen Zuschauer interessierten sich noch für die anschließende Diskussion, der Marktanteil lag bei 8,6 Prozent beim Gesamtpublikum. In der werberelevanten Zielgruppe wurden 10,4 Prozent Marktanteil erreicht. Für "Kerner"-Verhältnisse war das gleichzeitig aber immerhin auch der zweithöchste Wert seit seinem Start bei Sat.1.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale