Sat.1 Logo © Sat.1
Neuer Versuch

Sat.1: "Ugly Betty" nutzt auch zweite Chance nicht

 

Obwohl Sat.1 die einst nach 2 Folgen abgesetzte Serie "Ugly Betty" schon zu Sixx abgeschoben hatte, bekommt sie nun auch bei Sat.1 noch eine Chance - konnte sie allerdings zunächst nicht nutzen.

von Uwe Mantel
09.08.2010 - 09:38 Uhr

Foto: Sat.1Genau zwei Folgen lang hielt Sat.1 im Frühjahr 2007 bei "Ugly Betty" durch, die damals noch als "Alles Betty" zu sehen war. Nach einem ohnehin schon recht mauen Auftakt war der Marktanteil damals in Woche 2 auf katastrophale 5,8 Prozent Marktanteil abgefallen. Seitdem suchte man bei ProSiebenSat.1 nach einem Sendeplatz - und wurde erst fündig als mit Sixx ein ganzer Sender für vermeintlich nicht ganz so massentaugliche Formate aus der Taufe gehoben wurde.

Eigentlich hatte sich Sat.1 des Problems also elegant entledigt - um so erstaunlicher, dass die Serie nun wenige Monate nach der Ausstrahlung bei Sixx plötzlich doch auch bei Sat.1 noch eine Chance bekommt - und das übrigens wieder mal unter einem neuen Namen: Während Sat.1 im ersten Anlauf den Titel "Alles Betty" gewählt hatte und die Serie bei Sixx derzeit unter ihrem Original-Titel "Ugly Betty" läuft, lautet der Name bei Sat.1 nun "Betty - Allein unter Models". An den schwachen Quoten konnte das Titel-Roulette allerdings auch wenig ändern.

Die erste Folge der Serie sahen am späten Sonntagnachmittag ab 17:15 Uhr 880.000 Zuschauer, das entsprach beim Gesamtpublikum lediglich einem Marktanteil von 5,2 Prozent. Eine alte Folge der "Dreisten Drei" direkt davor hatten noch über eine viertel Million Zuschauer mehr sehen wollen. In der werberelevanten Zielgruppe wurde ein Marktanteil von 8,9 Prozent erreicht.

Mehr Freude machten Sat.1 die US-Serien in der Primetime. Während man die starken Quoten von "Navy CIS" und "The Mentalist" trotz Wiederholungen gewohnt ist - diesmal reichte es für 14,2 und 13,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe - sind vor allen Dingen die Werte für die Sitcom "Cougar Town" erfreulich. Nachdem die Quoten in der vergangenen Woche auf einstellige Werte abgestürzt waren, ging es diesmal wieder auf sehr ordentliche 12,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen nach oben. Insgesamt zog die Zuschauerzahl wieder um 360.000 auf nun 1,84 Millionen an.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale