William & Kate - Ein Märchen wird wahr © The Königsberg Company
Tja

Auch Sat.1 wird für William & Kate-Overkill bestraft

 

Das deutsche Publikum war vom medialen Dauerfeuer anlässlich der Hochzeit von William & Kate im Vorfeld offenbar überwiegend genervt. Auch Sat.1, das mit Film, Kerner und Doku den ganzen Abend den Royals widmete, zeigten sie die kalte Schulter

von Uwe Mantel
29.04.2011 - 09:19 Uhr

Ob ARD, ZDF, Sat.1, RTL oder selbst RTL II: Bei allen Sendern wollte man im Vorfeld der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton schon vom royalen Großereignis profitieren. Keiner wollte es sich daher nehmen lassen, schon Tage zuvor mit Dokus, Reportagen, Magazin-Beiträgen oder gar einem eilig zusammengeschusterten Spielfilm das vermeintlich so große Interesse des Publikums zu befriedigen. Dieses Publikum zeigte sich allerdings bestenfalls weitgehend unbeeindruckt, schlechtestenfalls genervt von der Dauer-Berieselung.

 

 

Keine der Sondersendungen in den letzen Tagen konnte aus Quotensicht wirklich überzeugen (DWDL.de berichtete). Und auch Sat.1 erging es am Vorabend der Hochzeit keinen Deut besser. Das als "TV-Event-Movie" angekündigte "William & Kate - Ein Märchen wird wahr" - eine internationale Koproduktion, an der auch ProSiebenSat.1 beteiligt war - wollten nicht mal eine Million 14- bis 49-jährige Zuschauer sehen. Mit 990.000 werberelevanten Zuschauern erreichte der Film in der Zielgruppe nur völlig enttäuschende 8,3 Prozent Marktanteil. Auch bei den Älteren hielt sich das Interesse in engen Grenzen: 1,9 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu, beim Gesamtpublikum reichte das sogar nur für 6,1 Prozent Marktanteil.

Immerhin: Der Großteil der Zuschauer blieb im Anschluss auch bei "Kerner" dran und interessierte sich erstaunlicherweise dafür, wie Sibylle Weischenberg die Situation einschätzt. 1,78 Millionen Zuschauer sahen die 80-minütige "Kerner"-Sendung, die ganz den Royals gewidment war. Der Marktanteil in der Zielgruppe stieg im Vergleich zum Film an, blieb mit 9,2 Prozent aber auf einem unbefriedigenden Niveau.

Ab 23:23 Uhr folgte dann noch ein fast zweistündiges "Focus-TV"-Special zum Thema, das dann allerdings nur noch 760.000 Zuschauer verfolgten. Der Marktanteil in der Zielgruppe ging trotz vorgerückter Stunde wieder auf 8,7 Prozent zurück. Die Quittung für den Royal-Overkill lässt sich bei Sat.1 auch im Tagesmarktanteil ablesen: Mehr als 9,6 Prozent waren am Donnerstag in der Zielgruppe nicht drin.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.