X Factor © Vox
Dritte Live-Show

"X Factor" rettet sich nur mit Mühe über 10 Prozent

 

Die dritte Live-Show der aktuellen "X Factor"-Staffel konnte sich am Dienstag wieder über die Marke von zehn Prozent in der Zielgruppe retten - sonderlich überragend lief es aber nicht, zumal gleich zwei Vorabend-Formate mehr Zuschauer erreichten.

von Alexander Krei
02.11.2011 - 09:22 Uhr

Es war wohl der DFB-Pokal, der "X Factor" in der vergangenen Woche in den einstelligen Marktanteils-Bereich drückte. In dieser Woche sah es für die Castingshow nun wieder etwas besser aus - allerdings konnte die Castingshow die 10-Prozent-Hürde nur mit Mühe knacken. Mit 1,30 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern brachte es die dritte Live-Show am Dienstag auf 10,2 Prozent. Das ist zwar ein guter Wert, doch allzu überragend ist er nicht, bedenkt man, dass VOX seine Show gegenüber der ersten Staffel deutlich aufgemotzt hat.

Insgesamt blieb "X Factor" auch dieser Woche wieder unter zwei Millionen Zuschauern: Mehr als 1,98 Millionen sowie ein Marktanteil von 6,6 Prozent waren am Dienstag nicht drin. Am Vorabend erreichte VOX sogar mehr Zuschauer: 2,37 Millionen Zuschauer machten "Das perfekte Dinner" um 19:00 Uhr zur meistgesehenen VOX-Sendung des Tages, auch "Prominent" erreichte danach mit 2,08 Millionen Zuschauern ein größeres Publikum als "X Factor".

Im Anschluss an die Castingshow tat sich übrigens eine Wiederholung der "Küchenchefs" schwer: 720.000 Zuschauer blieben um 23:11 Uhr dran, in der Zielgruppe reichte es nur für 6,8 Prozent Marktanteil. RTL II war zur gleichen Zeit mit seiner Dokusoap "Die Geissens" übrigens deutlich gefragter: Dort schalteten zu später Stunde noch 890.000 Zuschauer ein, in der Zielgruppe konnte ein Marktanteil von 8,5 Prozent eingefahren werden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale