5 gegen Jauch © RTL / Stefan Gregorowius
Erfolgreicher Show-Abend für RTL

"5 gegen Jauch" stark wie seit 2009 nicht mehr

 

Olivia Jones & Co haben der RTL-Show "5 gegen Jauch" am Freitag die besten Quoten seit mehr als drei Jahren beschert - fast sechs Millionen Zuschauer schalteten ein. Das verhalf auch "Es kann nur E1NEN" geben zu einem Rekord.

von Alexander Krei
16.02.2013 - 08:56 Uhr

Einst mit weit mehr als sechs Millionen Zuschauern gestartet, musste sich "5 gegen Jauch" zuletzt zwischenzeitlich sogar mitunter mit Marktanteilen unterhalb des Senderschnitts zufrieden geben. Die Dezember-Ausgabe markierte zudem mit nur noch 4,46 Millionen Zuschauern einen neuen Tiefpunkt. Dass trotzdem nach wie vor reichlich Potenzial in der Quizshow mit Günther Jauch und Oliver Pocher steckt, konnte man jedoch am Freitag sehen. Das Prominentenspecial, an dem unter anderem Olivia Jones teilnahm, sorgte jedenfalls für die beste Reichweite der Show seit der zweiten Ausgabe vor mehr als drei Jahren.

5,83 Millionen Zuschauer bescherten RTL am Freitagabend nicht nur einen sehr guten Marktanteil von 18,4 Prozent, sondern noch zudazu auch den klaren Tagessieg vor "Ein Fall für Zwei". Und damit nicht genug: Auch in der Zielgruppe lag "5 gegen Jauch" deutlich vorne. 2,35 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer trieben den Marktanteil auf 20,6 Prozent. Auch das war der beste Wert seit Dezember 2009 - seither hatte sich die Quizshow stets mit weniger als 20 Prozent begnügen müssen. "5 gegen Jauch" präsentierte sich damit zugleich in deutlich besserer Form als "Wer wird Millionär?", das zuletzt mit einer regulären Ausgabe im April vergangenen Jahres über dieser Marke lag.

Marktanteils-Trend: 5 gegen Jauch
5 gegen Jauch

Der starke Vorlauf verhalf dann auch noch dem Staffel-Auftakt der Rateshow "Es kann nur E1NEN geben" mit Oliver Geissen zu einem neuen Rekord. Genau vier Millionen Zuschauer blieben nach dem Jauch-Quiz noch dran, in der Zielgruppe kletterte der Marktanteil ab 22:34 Uhr sogar auf richtig starke 22,3 Prozent. Und selbst eine "Böse Mädchen"-Wiederholung schlug sich zu später Stunde mit 17,2 Prozent zumindest noch ordentlich. Die Tagesmarktführung war RTL dank der starken Primetime daher nicht zu nehmen: Mit 16,7 Prozent Marktanteil lag der Kölner Sender am Freitag deutlich an der Spitze vor ProSieben, das es auf 11,4 Prozent brachte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale