Familienduell © RTL / Frank Hempel
Deutlich hinter Sat.1

"Familienduell" mit mäßigem Comeback vorm Fest

 

Das "Familienduell" hat am Montagabend reichlich unspektakuläre Quoten eingefahren und musste sich in der Zielgruppe sehr klar der "Weihnachtsgeschichte" in Sat.1 geschlagen geben. "Bauer sucht Frau" holte aber dennoch den Tagessieg.

von Alexander Krei
24.12.2013 - 08:52 Uhr

Nach bestandener Premiere im Sommer meldete sich Daniel Hartwich am Montag mit dem "Familienduell - Prominenten-Special" zurück. Die gute Nachricht für RTL: Mit 3,47 Millionen schalteten rund eine Million Zuschauer mehr ein als noch im Juli und August. Das ist allerdings in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Fersehnutzung in der Weihnachtszeit deutlich höher ist. Der Marktanteil fiel beim Gesamtpublikum mit 10,8 Prozent nämlich ähnlich hoch aus wie bei den ersten Ausgaben.

Die Zugewinne gab's für das "Familienduell" allerdings vor allem bei den Zuschauern älteren Semesters, denn in der Zielgruppe kam die Gameshow nicht über 1,47 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer und einen Marktanteil von 12,9 Prozent hinaus - das sind Werte, mit denen man in Köln nicht unbedingt zufrieden sein kann. In der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen reichte es sogar nur für 12,1 Prozent. Damit musste sich das "Familienduell" sogar sehr deutlich den Kollegen von Sat.1 geschlagen geben, die mit "Disney's Eine Weihnachtsgeschichte" im Schnitt 1,94 Millionen 14- bis 49-Jährige vor den Fernseher lockten und einen starken Marktanteil von 16,3 Prozent einfuhren.

Dass es trotzdem nicht für den Tagessieg reichte, lag daran, dass RTL nach dem "Familienduell" doch noch einmal die Kurve kratzte. Und auch wenn das anschließend gezeigte "Bauer sucht Fau"-Special nicht mit den regulären Ausgaben der vergangenen Wochen mithalten konnte - angesichts von 2,17 Millionen jungen Zuschauern und einem Marktanteil von 17,6 Prozent in der Zielgruppe lief es gerade mit Blick auf den holprigen Start für den Kölner Sender in den Abend dann doch noch gut. Auch insgesamt setzte sich "Bauer sucht Frau" mit 5,30 Millionen Zuschauern übrigens an die Spitze. "Extra" hielt danach noch 3,98 Millionen Zuschauer bei RTL.

Stärkster "Bauer sucht Frau"-Verfolger beim Gesamtpublikum war das ZDF, das noch einmal den Weihnachts-Abräumer des Vorjahres ausstrahlte. Die Komödie "Obendrüber, da schneit es" wollten auf diese Weise noch einmal 4,22 Millionen Zuschauer sehen. Im Ersten brachte es die Lovestory "Die Abräumer" zur selben Zeit auf 3,95 Millionen. Die Dokumentation "Helmut Schmidt" kam direkt im Anschluss mit 3,04 Millionen Zuschauer noch auf einen unspektakulären Marktanteil von 10,9 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.