Das Supertalent © RTL/Stefan Gregorowius
Interesse an Bohlen-Show lässt nach

"Das Supertalent" stürzt auf neues Allzeit-Tief

 

Von einstigen Topwerten ist "Das Supertalent" schon lange entfernt - so schlecht wie in dieser Woche lief es für die Castingshow rund um Dieter Bohlen allerdings noch nie. Tagsüber floppten bei RTL zuvor bereits eigentlich im Archiv versunkene Doku-Soaps.

von Marcel Pohlig
07.12.2014 - 09:41 Uhr

Die allgemeine Castingmüdigkeit macht auch vor dem "Supertalent" nicht Halt. Im Schnitt hat die aktuelle Staffel bereits rund eine halbe Million Zuschauer weniger als die vergangene - und offenbar ist die Show auf dem besten Wege, diese Lücke noch zu vergrößern. Am Samstag markierte "Das Supertalent" nämlich einen neuen Tiefpunkt und war weit von der Marke von vier Millionen Zuschauern entfernt.

3,68 Millionen Zuschauer sahen am Nikolaustag "Das Supertalent". Auch wenn dies noch immer für einen Marktanteil von 12,8 Prozent reichte: Noch nie zuvor erreichte die Castingshow rund um Dieter Bohlen so wenige Zuschauer. Auch in der herkömmlichen Zielgruppe hätte es für RTL deutlich besser laufen können. Fiel die Show in der vergangenen Woche bereits unter die Zwei-Millionen-Marke, so war sie diesmal noch einmal deutlicher davon entfernt. 1,78 Millionen Zuschauer bescherten dem Sender einen Marktanteil von 17,9 Prozent, was der zweitschwächste Wert aller Zeiten ist - freilich war die Show damit in der Zielgruppe aber dennoch noch immer die meistgesehene Show. In der erweiterten Zielgruppe lief es mit 17,5 Prozent sogar noch einmal leicht schwächer.

Mario Barth ließ sich von der Schwäche des Castings unterdessen nur wenig beeindrucken und legte im Vergleich zur Vorwoche sogar zu. 2,56 Millionen Zuschauer blieben am späten Abend für "Willkommen bei Mario Barth" dran, womit 11,9 Prozent erreicht wurden. In der klassischen Zielgruppe erreichte Barths Show 1,43 Millionen Zuschauer; der Marktanteil kletterte von zuletzt 14,7 auf nunmehr 16,2 Prozent. In der erweiterten Zielgruppe lief es mit 2,01 Millionen Zuschauern und 15,4 Prozent allerdings ein wenig schwächer.

Zuschauer-Trend: Das Supertalent
Das Supertalent

Als eher schlechte Idee erwies es sich, im Tagesprogramm übrig gebliebene Doku-Soap-Reste zu versenden. Das eigentlich bereits für die vergangene Saison angekündigte "Kämpf um dein Erbe" versagte zur Mittagszeit mit nur 550.000 Zuschauern und kam in der klassischen Zielgruppe nicht über 310.000 Zuschauer und äußerst schwache 8,5 Prozent hinaus. "Entführt - Gib mir mein Kind zurück" wusste dies sogar noch zu unterbieten und erreichte im Anschluss nur 260.000 Zuschauer und äußerst schlechte 6,9 Prozent. Insgesamt sahen 530.000 Zuschauer die Doku, die im Frühjahr 2013 in der Primetime lief, nach nur einer enttäuschenden Folge zusammen mit "Die Zuschauer" aber lieber wieder in den Giftschrank gesteckt wurde.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.