ZDF © ZDF
Toller Tag für das ZDF

"Wilsberg" triumphiert, "Sibel & Max" startet gut

 

Über sieben Millionen Zuschauer entschieden sich am Samstag für "Wilsberg". Für das ZDF dabei besonders erfreulich: Selbst in der jungen Zielgruppe sicherte sich die Krimireihe den Tagessieg. Erfreulich startete am Vorabend außerdem "SIbel & Max".

von Marcel Pohlig
04.01.2015 - 09:33 Uhr

Einen äußerst erfolgreichen Abend erlebte das ZDF am Samstag. 7,35 Millionen Zuschauer entschieden sich insgesamt für "Wilsberg", womit die Mainzer einen grandiosen Marktanteil von 22,6 Prozent erzielen konnten. Doch nicht nur das: Die Krimireihe sicherte dem ZDF selbst in der jungen Zielgruppe den Tagessieg. 1,44 Millionen Zuschauer sahen zu, womit "Wilsberg" knapp vor der allerdings ungleich längeren ProSieben-Show "Mein bester Feind" landete. Wie Joko & Klaas, so erreichte auch "Wilsberg" in der Zielgruppe 13,0 Prozent, was für das ZDF ein wahrer Topwert ist.

Auch im Anschluss hörte die Glückssträhne der Mainzer nicht auf. "Ein starkes Team" erreichte 5,65 Millionen Zuschauer und gute 19,1 Prozent. Auch in der jungen Zielgruppe lief es mit 1,01 Millionen Zuschauern und 9,3 Prozent für das ZDF hier sehr gut. Zufrieden sein wird man in Mainz auch mit dem Start der neuen Vorabendserie "Sibel & Max". Der Auftakt wurde am Samstag von 3,43 Millionen Zuschauern gesehen (12,4 Prozent), womit sich die neue Serie in etwa auf dem Niveau hielt, das "Herzensbrecher" zuletzt ebenfalls auf diesem Sendeplatz erreichte. Ähnlich sieht es beim jungen Publikum aus, wo "Sibel & Max" 510.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 6,0 Prozent erzielte.

Richtig erfolgreich war das ZDF auch tagsüber mit der Wintersport-Übertragung. Am erfolgreichsten war hierbei einmal mehr das Skispringen. Mit der Qualifikation erreichte das ZDF am frühen Nachmittag im Schnitt 3,05 Millionen Zuschauer und starke 21,6 Prozent. Auch beim jungen Publikum lief es mit 520.000 Zuschauern und 11,2 Prozent hier am stärksten. Die Nordische Kombination überzeugte anschließend mit 2,71 Millionen Zuschauern und 17,4 Prozent. Die Zusammenfassungen vom Rodeln wollten anschließend dann noch 2,45 Millionen Zuschauer bzw. 2,44 Millionen Zuschauer sehen.

Mit dem starken Wintersport und den noch stärkeren Krimis war dem ZDF am Samstag des Tagessieg sehr sicher. Mit 15,1 Prozent fiel er dann auch mit deutlichem Abstand aus. Stärkster Verfolger war insgesamt Das Erste, das mit 9,5 Prozent aber bereits deutlich abgeschlagen war. In der jungen Zielgruppe erreichte das ZDF mit 7,8 Prozent zwar keinen Sieg, aber einen guten Wert. Hier hatte ProSieben mit 10,1 Prozent hauchdünn die Nase vor RTL, das genau zehn Prozent auf dem Tacho hatte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.