Sibel & Max © ZDF/Marion von der Mehden
Ein Blick in die Daytime

"Best Of…!" startet schlecht, "Sibel & Max" besser

von Timo Niemeier
11.01.2015 - 09:42 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die neue RTL-Rankingshow "Best Of…!" ist am Samstagnachmittag äußerst verhalten gestartet, hatte aber auch mit einem schwachen Vorprogramm zu kämpfen. Beim ZDF gewann "Sibel & Max" einige Zuschauer hinzu. Was sonst noch in der Daytime passierte.

Wirklich viel Vertrauen scheint man bei RTL in seine neue Sendung "Best Of…! Deutschlands schnellste Rankingshow" nicht zu haben, anders ist der Sendeplatz am Samstag um 17:45 Uhr im schwachen Umfeld nicht zu erklären. Der Start verlief nun auch erwartungsgemäß holprig: Nur 810.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein und bescherten RTL damit schwache 12,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Insgesamt reichte es nur zu 1,69 Millionen Zuschauern und 8,4 Prozent. 

RTL hat es der Rankingshow aber auch nicht leicht gemacht. Trotz vieler Ankündigungen im eigenen Programm war es vor allem der Vorlauf, der Probleme machte. So kam die Wiederholung der "Sofa Stars" nur auf 9,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die Wiederholung von "Deutschland sucht den Superstar" blieb zuvor bei 11,1 Prozent hängen. Keine besonders guten Voraussetzungen, um ein neues Format zu starten. 

Gute Nachrichten hingegen gibt es vom ZDF: Dort holte die zweite Folge der neuen Serie "Sibel & Max" (Foto) 3,67 Millionen Zuschauer - etwa 200.000 mehr als bei der Premiere vor sieben Tagen. Der Marktanteil fiel mit 13,5 Prozent sehr erfreulich für die Mainzer aus. Bei den 14- bis 49-Jährigen allerdings holte die Serie nur 5,2 Prozent Marktanteil, zum Auftakt waren hier noch etwas bessere 6,0 Prozent drin. 

Und während das ZDF tagsüber ziemlich gut mit Wintersport-Übertragungen fuhr, setzte Das Erste ab 16:45 Uhr auf das Handball-Länderspiel zwischen Deutschland und Tschechien. Mit nur 1,25 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und 6,8 Prozent Marktanteil kann die Übertragung allerdings nicht als Erfolg verbucht werden. Beim jungen Publikum wurden sogar nur 5,0 Prozent gemessen. Bei Vox legten am Vorabend "Die Pferdeprofis" etwas zu: Auf 8,1 Prozent Marktanteil kam das Format in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, eine Woche zuvor erreichte der Staffelauftakt noch 7,3 Prozent. 

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.03.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.03.2017
Mehr in der Zahlenzentrale