Josephine Klick - Allein unter Cops © Sat.1/Günther Philipp
Serien-Dreikampf

"Weissensee" siegt, "Klick" und "CSI: Cyber" schwach

 

Während "Weissensee" zum Auftakt der neuen Staffel fast fünf Millionen Zuschauer verzeichnete, ging "Josephine Klick" in Sat.1 reichlich unspektakulär zu Ende. Und auch bei RTL gibt's Probleme: "CSI: Cyber" verlor weiter an Boden.

von Alexander Krei
30.09.2015 - 08:58 Uhr

"Und weg bist du" nennt sich der Spielfilm, den Sat.1 am kommenden Dienstag ausstrahlen wird. Es ist ein Titel, der gewissermaßen auch zu den beiden Serien passt, die der Sender in den vergangenen Wochen dienstags um 20:15 Uhr ausstrahlte. Nachdem die "Frauenherzen" schon nach einer Folge zu schlagen aufhörten, ging "Josephine Klick" in dieser Woche recht unbemerkt zu Ende - mit einem Dreierpack machte Sat.1 kurzen Prozess. Zu einem Quoten-Aufschwung führte diese Programmierung allerdings nicht: Lediglich 1,26 Millionen Zuschauer konnten sich für die erste Folge des Abends begeistern.

Im Anschluss steigerte sich die Serie auf 1,51 Millionen Zuschauer, ehe das eigentliche Staffel-Finale um 22:15 Uhr schließlich noch 1,38 Millionen vor dem Fernseher hielt. In der Zielgruppe steigerte sich der Marktanteil im Laufe des Abends von 6,1 auf 7,7 Prozent - ein Erfolg sieht anders aus. Bitter für Sat.1: Selbst eine Wiederholung von "Richter Alexander Hold" lockte zur Mittagszeit mehr Zuschauer vor den Fernseher als die Krimiserie mit Diana Amft. Mit 1,59 Millionen Zuschauern und einem beachtlichen Marktanteil von 19,2 Prozent war die inzwischen längst eingestellte Gerichtsshow gar die meistgesehene Sat.1-Sendung des Tages.

Ernüchternd verlief der Serien-Abend auch für ProSieben, wo nach den "Simpsons" für "The Flash" und "Gotham" nicht viel zu holen war. Mit Marktanteilen von 9,5 und 9,4 Prozent verharrten beide US-Serien trotz leichter Verbesserungen weiter im Tief. Und auch für RTL lief's nicht gerade berauschend: Zwar fuhr "Bones" mit 1,55 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,7 Prozent in der Zielgruppe den lockeren Tagessieg ein, doch "CSI: Cyber" musste sich direkt im Anschluss mit gerade mal 10,4 Prozent begnügen. Damit wurde der Tiefstwert der Vorwoche noch unterboten. Insgesamt blieben nur 2,27 Millionen Zuschauer dran und damit fast eine Million weniger als zuvor bei "Bones" dabei waren.

Eine erfolgreiche Rückkehr legte derweil "Weissensee" hin: 4,93 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 16,5 Prozent machten den Auftakt zur dritten Staffel im Ersten zum Gesamt-Sieger am Dienstagabend - nun bleibt abzuwarten, ob es gelingt, das Publikum auch am Mittwoch und Donnerstag wieder zum Einschalten zu bewegen. Das Zusammenspiel mit der Doku-Reihe "Soundtrack Deutschland" klappte jedenfalls schon mal gut: 3,45 Millionen Zuschauer wollten anschließend Jan Josef Liefers und Axel Prahl auf den Spuren der "musikalischen Wiedervereinigung" folgen, der Marktanteil lag bei überzeugenden 13,6 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen verzeichnete das Format gute 7,7 Prozent, nachdem auch "Weissensee" mit einem Marktanteil von 8,2 Prozent punktete.

Gar nicht gut sah es hingegen am Vorabend für die in der vergangenen Woche gestartete Serie "Huck" aus: Mit 1,24 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von nur 5,5 Prozent beim Gesamtpublikum verharrte die Produktion auf dem außerordentlich schwachen Auftakt-Niveau.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.